Samstag, 14. Oktober 2023

Rechtlose Unterschicht, Maulkorb für Mittelschicht - Verknappt bezahlte Jobs, drückt Löhne - Völkerrechtsbruch, modernster Sklavenhandel!

Quelle - Video, hier klicken

 

Rechtlose Unterschicht, Maulkorb für Mittelschicht

Nun stelle man sich vor, der Vorschlag würde umgesetzt: Noch unterhalb des Niedriglohnsektors würde ein weiterer Sektor entstehen, der Mittellose für Essen und Unterkunft noch massiver ausbeutet. Was dann als gemeinnützige Tätigkeit angesehen würde, haben die sogenannten Ein-Euro-Jobs gezeigt: Putzarbeiten, Park-, Grünanlagen- und Denkmalpflege, Arbeit in Sportvereinen und Jugendclubs, und so weiter.

Das Ergebnis: Garten-Landschaftsbau-Betriebe, Sozialvereine, kommunale Unternehmen und nicht wenige Reinigungsfirmen warfen regulär entlohnte Arbeitskräfte raus und ersetzten sie durch Ein-Euro-Jobber. Diese waren für sie nicht nur kostenlos, sondern brachten ihnen zusätzlich eine Art "Betreuungszuschuss" ein.

Der Zwang zu kostenloser Arbeit verknappt somit künstlich das Angebot regulärer Jobs vor allem im unteren Lohnbereich. Das erhöht die Arbeitslosigkeit und verschärft die Konkurrenz ganz unten. Man schafft eine rechtlose Unterschicht, ganz unten die Flüchtlinge, knapp darüber die Erwerbslosen und Niedriglöhner.

Rechtlose Unterschicht, Maulkorb für Mittelschicht - Moderne Sklaverei als Geschäftsmodell - Arbeiten ohne Lohn. (BEKANNT UNTER DEM AMTLICHEN BEGRIFF, “HARTZ IV”, made in Germany)! 
Nun stelle man sich vor, der Vorschlag würde umgesetzt: Noch unterhalb des Niedriglohnsektors würde ein weiterer Sektor entstehen, der Mittellose für Essen und Unterkunft noch massiver ausbeutet. Was dann als gemeinnützige Tätigkeit angesehen würde, haben die sogenannten Ein-Euro-Jobs gezeigt: Putzarbeiten, Park-, Grünanlagen- und Denkmalpflege, Arbeit in Sportvereinen und Jugendclubs, und so weiter.
Das Ergebnis: Garten-Landschaftsbau-Betriebe, Sozialvereine, kommunale Unternehmen und nicht wenige Reinigungsfirmen warfen regulär entlohnte Arbeitskräfte raus und ersetzten sie durch Ein-Euro-Jobber. Diese waren für sie nicht nur kostenlos, sondern brachten ihnen zusätzlich eine Art "Betreuungszuschuss" ein.
Der Zwang zu kostenloser Arbeit verknappt somit künstlich das Angebot regulärer Jobs vor allem im unteren Lohnbereich. Das erhöht die Arbeitslosigkeit und verschärft die Konkurrenz ganz unten. Man schafft eine rechtlose Unterschicht, ganz unten die Flüchtlinge, knapp darüber die Erwerbslosen und Niedriglöhner.
Meinung/Zusammenfassung: https://das-system-ist-das-problem.info/index.php/2023/10/14/verknappt-bezahlte-jobs-drckt-lhne-vlkerrechtsbruch-modernster-sklavenhandel/
Wenn in der heutigen Zeit nicht mehr viel sicher ist, ist eines ganz sicher, mit AfD, CDU / CSU - FDP an der Macht, kommt auch die Rente mit 70!
#AfDkeineAlternative #PseudoLinkeSPdCDuCSuFDpGrüneKriegstreiber #Versklavung #ZerstörungMittelstand #GreatReset #RenteMitSiebzig

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Empfehlung

Nachrichtenvergleich vom 24.05.2024, ARD bis ZDF unter Beobachtung: "Aktuelles - Zeitgeschehen, ehrlich, unzensiert, nachvollziehbar, ehrenamtlich - gemeinwohlorientiert: Zusammenfassung aus unabhängigen, freien Medien".

Glaube nichts ungeprüft, hinterfrage ALLES, ganz besonders, was bei ARD bis ZDF berichtet wird ⁉️ ➤ „Landesverräter“ rufen „Haltet den Dieb!...