Dienstag, 31. Januar 2023

ARD bis ZDF Nachrichten - Ersatzsendung, vom 31.01.2023, für die Tagesschau, Tagesthemen, heute, heute - Journal Sendungen. "Aktuelles - Zeitgeschehen, regierungsunabhängig, ehrlich, realistisch - nachvollziehbar, zum Wohle der Allgemeinheit".

Celac-Gipfel lateinamerikan. Staaten: Mehr Zusammenarbeit mit BRICS & Loslösung vom Einfluss der USA

 

+++ 

Nachrichten AUF1 vom 31. Januar 2023

 

+++

+++

TV NEWS UPDATE 31.01.2023

 

+++

Unbeachteter „Klimasünder“: Die Rüstungsindustrie! (von Wolfgang Effenberger)

 

Maßnahmen des Klimaschutzes sowie Ressourcenschonung nehmen derzeit einen hohen Stellenwert in der Politik ein. Doch in diesem Zusammenhang wird einem Wirtschaftszweig wenig Beachtung geschenkt. Die Ergebnisse mehrerer Studien bringen schonungslos zutage, welche überaus problematische Rolle dieser Wirtschaftszweig spielt … [weiterlesen]
 

+++ 

Macht FRIEDEN!

Quelle Video

+++ +++

Über Jahrzehnte vorbereitet.

6 Frauen, eine Diagnose - HIV positiv und trotzdem gesund. So wurde Krankheit zum Geschäft!

 

+++

Covid, HIV, Drogen, Menschenversuche – Russland veröffentlicht brisante Details zu US-Biowaffenlaboren

 

+++

+++

LION Media - Bidens Hungerkrise: Schwerster Vogelgrippe-Ausbruch aller Zeiten - 31.01.2Q23

 

+++

Vergleich zur Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten 

ARD bis ZDF - Deutschlandradio


DIE DRAMATISCHE FEHLENTWICKLUNG DES ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN RUNDFUNKS
 
Fragt Ihr Euch auch häufig, warum ARD und ZDF über politische Themen oft so einseitig, falsch oder gar nicht berichten? Die Antwort ist einfach:

ARD und ZDF sind nicht wirklich frei. Sie sind fest in der Hand der großen Parteien, die in ihren Aufsichtsgremien sitzen und von dort über die wichtigsten journalistischen Posten mitentscheiden. Im Grunde bieten ARD und ZDF als Propagandasender der großen Parteien „Staatsfernsehen“, üppig finanziert durch Zwangsgebühren der Bürger Deutschlands.
Dadurch liegt über allen öffentlich bedeutsamen Themen eine Art „politischer Filter“, wie Redakteure des NDR das genannt haben. De facto ist das „Zensur“, die nach Artikel 5 unseres Grundgesetzes ausdrücklich verboten ist. Sie führt zu Hofberichterstattung, Falschberichterstattung und Meinungsunterdrückung.
Das Bundesverfassungsgericht verlangt von den öffentlich-rechtlichen Sendern, dass sie „staatsfern“ sind und dass in ihrem Programm „alle gesellschaftlichen Strömungen und Meinungen zu Wort kommen“. Darüber kann man heute nur noch bitter lachen.
Es ist dringend an der Zeit, dass das Bundesverfassungsgericht endlich einmal die politische Praxis von ARD, ZDF und allen anderen öffentlich-rechtlichen Sendern unter die Lupe nimmt. Und den Einfluss der großen Parteien und die damit verbundenen anti-demokratiefeindlichen Mauscheleien beschneidet.



Montag, 30. Januar 2023

ARD bis ZDF Nachrichten - Ersatzsendung, vom 30.01.2023, für die Tagesschau, Tagesthemen, heute, heute - Journal Sendungen. "Aktuelles - Zeitgeschehen, regierungsunabhängig, ehrlich, realistisch - nachvollziehbar, zum Wohle der Allgemeinheit".

14 Tote und 24 Schwerverletzte: Kiew bombardiert Krankenhaus im Donbass

 
+++
+++

Geständnis: Zukunft von Deutschland

+++

Globalismus: Eine Ideologie mit vielen Gesichtern, aber dem immer gleichen Ziel

+++

Auf1 - Ganze Sendung vom 30.01.2023, hier anschauen. 

+++

„Nunmehr sind nach Auffassung der Verteidigung die rechtsstaatlichen Masken gefallen“, sagte Rechtsanwalt Ralf Ludwig laut der Pressemitteilung von Querdenken 711 vom 02.12.2022. Etliche Fälle sind ähnlich gelagert. - Unterm Strich bleibt die Frage, ob die Justiz nicht einer grundlegenden Revision unterzogen werden müsste. [weiterlesen]
+++
+++
+++ +++

Vergleich zur Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten 

ARD bis ZDF - Deutschlandradio


DIE DRAMATISCHE FEHLENTWICKLUNG DES ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN RUNDFUNKS
 
Fragt Ihr Euch auch häufig, warum ARD und ZDF über politische Themen oft so einseitig, falsch oder gar nicht berichten? Die Antwort ist einfach:

ARD und ZDF sind nicht wirklich frei. Sie sind fest in der Hand der großen Parteien, die in ihren Aufsichtsgremien sitzen und von dort über die wichtigsten journalistischen Posten mitentscheiden. Im Grunde bieten ARD und ZDF als Propagandasender der großen Parteien „Staatsfernsehen“, üppig finanziert durch Zwangsgebühren der Bürger Deutschlands.
Dadurch liegt über allen öffentlich bedeutsamen Themen eine Art „politischer Filter“, wie Redakteure des NDR das genannt haben. De facto ist das „Zensur“, die nach Artikel 5 unseres Grundgesetzes ausdrücklich verboten ist. Sie führt zu Hofberichterstattung, Falschberichterstattung und Meinungsunterdrückung.
Das Bundesverfassungsgericht verlangt von den öffentlich-rechtlichen Sendern, dass sie „staatsfern“ sind und dass in ihrem Programm „alle gesellschaftlichen Strömungen und Meinungen zu Wort kommen“. Darüber kann man heute nur noch bitter lachen.
Es ist dringend an der Zeit, dass das Bundesverfassungsgericht endlich einmal die politische Praxis von ARD, ZDF und allen anderen öffentlich-rechtlichen Sendern unter die Lupe nimmt. Und den Einfluss der großen Parteien und die damit verbundenen anti-demokratiefeindlichen Mauscheleien beschneidet.



Sonntag, 29. Januar 2023

ARD bis ZDF Nachrichten - Ersatzsendung, vom 29.01.2023, für die Tagesschau, Tagesthemen, heute, heute - Journal Sendungen. "Aktuelles - Zeitgeschehen, regierungsunabhängig, ehrlich, realistisch - nachvollziehbar, zum Wohle der Allgemeinheit".

Teil 1 - TV NEWS UPDATE 29.01.2023

  

+++

LION Media: Die Akte Pfizer – Wie es zum Impf-Verbrechen kommen konnte


Rede des Liberalen Carlos Alexander Gebauer, der als Darsteller der RTL-Gerichtsshow "Das Strafgericht" bekannt wurde, bei einem Treffen der Atlas-Initiative im Sommer 2022.

+++

Carlos Gebauer: Was ist der Great Reset?

 

+++

+++

Der Krieg der Globalisten gegen die Elemente des Lebens


Ist es vorstellbar, dass es Kräfte gibt, die so lebensnotwendigen Elementen wie Kohlenstoff, Kohlendioxid, Sauerstoff und Stickstoff den Krieg erklärt haben? Die Sendung „War on Elements“ erklärt Hintergründe und Zusammenhänge dieses Krieges gegen das Leben selbst. [weiterlesen]
+++

Effektive Mikroorganismen: Die wohl günstigste Gesundheitsprävention

+++

„Tödliche Agenda“: AUF1-Sondersendung – 300.000 Zuseher in drei Tagen

+++
 
  
+++

Vergleich zur Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten 

ARD bis ZDF - Deutschlandradio


DIE DRAMATISCHE FEHLENTWICKLUNG DES ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN RUNDFUNKS
 
Fragt Ihr Euch auch häufig, warum ARD und ZDF über politische Themen oft so einseitig, falsch oder gar nicht berichten? Die Antwort ist einfach:

ARD und ZDF sind nicht wirklich frei. Sie sind fest in der Hand der großen Parteien, die in ihren Aufsichtsgremien sitzen und von dort über die wichtigsten journalistischen Posten mitentscheiden. Im Grunde bieten ARD und ZDF als Propagandasender der großen Parteien „Staatsfernsehen“, üppig finanziert durch Zwangsgebühren der Bürger Deutschlands.
Dadurch liegt über allen öffentlich bedeutsamen Themen eine Art „politischer Filter“, wie Redakteure des NDR das genannt haben. De facto ist das „Zensur“, die nach Artikel 5 unseres Grundgesetzes ausdrücklich verboten ist. Sie führt zu Hofberichterstattung, Falschberichterstattung und Meinungsunterdrückung.
Das Bundesverfassungsgericht verlangt von den öffentlich-rechtlichen Sendern, dass sie „staatsfern“ sind und dass in ihrem Programm „alle gesellschaftlichen Strömungen und Meinungen zu Wort kommen“. Darüber kann man heute nur noch bitter lachen.
Es ist dringend an der Zeit, dass das Bundesverfassungsgericht endlich einmal die politische Praxis von ARD, ZDF und allen anderen öffentlich-rechtlichen Sendern unter die Lupe nimmt. Und den Einfluss der großen Parteien und die damit verbundenen anti-demokratiefeindlichen Mauscheleien beschneidet.



Samstag, 28. Januar 2023

ARD bis ZDF Nachrichten - Ersatzsendung, vom 28.01.2023, für die Tagesschau, Tagesthemen, heute, heute - Journal Sendungen. "Aktuelles - Zeitgeschehen, regierungsunabhängig, ehrlich, realistisch - nachvollziehbar, zum Wohle der Allgemeinheit".

Die USA / Nato - Staaten haben das ukrainische Volk zum Kanonenfutter gemacht, wie Welt de berichtete. Quelle

Und jetzt wollen sie unsere Kinder und Enkelkinder zu Kanonenfutter machen!

+++ +++

Teil 2 - TV NEWS UPDATE 28.01.2023

 

- Weitergeleitet durch: wahrhaftige-Demokratie.de

+++

+++

Teil 1 - TV NEWS UPDATE 28.01.2023

 

- Weitergeleitet durch: wahrhaftige-Demokratie.de

+++

Skandal-Urteil: Amtsgericht verurteilt Friedensaktivist wegen Rede „Nie wieder Krieg gegen Russland“

 

+++

Folge 70 - Sanft in den Weltkrieg / Nacktes Niveau

 

+++

Die Emissionskontrolle | Von Nicolas Riedl

 

+++

Der perverse Ringtausch von Kampfpanzern auf Kosten der Menschen | Von Hermann Ploppa

 

+++

+++

Ist Deutschland schon im Krieg?

 

Nach dem Ausspruch von Annalena Baerbock „Wir kämpfen einen Krieg gegen Russland!“ fragt sich nicht nur die deutsche Bevölkerung, ob Deutschland schon zur Kriegspartei geworden ist. Dr. Daniele Ganser lässt in seinem Jahresrückblick 2022 Fachstimmen zu Wort kommen, die diese Frage bereits beantwortet haben. [weiterlesen]
+++

Erkältung – Was hilft wirklich?

 

+++

Brisante Enthüllung: Pfizer erwägt gezielte Mutation von Corona für Verkauf neuer Impfstoffe

 

+++

Vergleich zur Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten 

ARD bis ZDF - Deutschlandradio


DIE DRAMATISCHE FEHLENTWICKLUNG DES ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN RUNDFUNKS
 
Fragt Ihr Euch auch häufig, warum ARD und ZDF über politische Themen oft so einseitig, falsch oder gar nicht berichten? Die Antwort ist einfach:

ARD und ZDF sind nicht wirklich frei. Sie sind fest in der Hand der großen Parteien, die in ihren Aufsichtsgremien sitzen und von dort über die wichtigsten journalistischen Posten mitentscheiden. Im Grunde bieten ARD und ZDF als Propagandasender der großen Parteien „Staatsfernsehen“, üppig finanziert durch Zwangsgebühren der Bürger Deutschlands.
Dadurch liegt über allen öffentlich bedeutsamen Themen eine Art „politischer Filter“, wie Redakteure des NDR das genannt haben. De facto ist das „Zensur“, die nach Artikel 5 unseres Grundgesetzes ausdrücklich verboten ist. Sie führt zu Hofberichterstattung, Falschberichterstattung und Meinungsunterdrückung.
Das Bundesverfassungsgericht verlangt von den öffentlich-rechtlichen Sendern, dass sie „staatsfern“ sind und dass in ihrem Programm „alle gesellschaftlichen Strömungen und Meinungen zu Wort kommen“. Darüber kann man heute nur noch bitter lachen.
Es ist dringend an der Zeit, dass das Bundesverfassungsgericht endlich einmal die politische Praxis von ARD, ZDF und allen anderen öffentlich-rechtlichen Sendern unter die Lupe nimmt. Und den Einfluss der großen Parteien und die damit verbundenen anti-demokratiefeindlichen Mauscheleien beschneidet.



Freitag, 27. Januar 2023

ARD bis ZDF Nachrichten - Ersatzsendung, vom 27.01.2023, für die Tagesschau, Tagesthemen, heute, heute - Journal Sendungen. "Aktuelles - Zeitgeschehen, regierungsunabhängig, ehrlich, realistisch - nachvollziehbar, zum Wohle der Allgemeinheit".

Ich schütze mich vor Regierungsdrachen und anderen Sachen

TV NEWS UPDATE 27.01.2023

+++

Nachrichten AUF1 vom 27. Januar 2023

+++

Welche Machtstrukturen regieren die Welt? – Interview mit David Icke vom Januar 2023

  

Sind der Lockdown, der Krieg in der Ukraine, die neuen Gesetze gegen Desinformation und das neue „Lastenausgleichsgesetz“ in Deutschland Teil eines größeren Ganzen? In diesem Interview verbindet David Icke, der dafür bekannt ist, viele Vorhersagen in der Weltpolitik zu machen, die sich bewahrheitet haben, einige Punkte für uns und zeigt den Ausgang des aktuellen Weltgeschehens. Schnallen Sie sich an und genießen Sie dieses interessante Interview! Bitte beachten Sie: Dies ist nur Teil 1 des Interviews! Teil 2 wird am Freitag, den 3.2., hier veröffentlicht. [weiterlesen]

+++

+++

Für Biden wird es eng | Von Rainer Rupp

  

+++

Die amerikanische Geostrategie in der Ukraine - WICHTIGES HINTERGRUNDWISSEN

 

+++

DAS ist die Schaltzentrale der Macht! | Hier stammen alle her!

 

+++

Sie sitzen in der Falle

 

In Anbetracht der absolut chaotischen politischen Lage, sollte man dieses Video als Chance sehen. GG Art 20 Abs 4! GG Art 146 - GG Art 139, endlich umsetzen. 

+++

Twitterfiles: Jede Verschwörungstheorie ist wahr geworden

 

+++

Servus Nachrichten 27. Jänner 2023 – Servus Nachrichten 19:20 SERVUS.TV

+++

Vergleich zur Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten 

ARD bis ZDF - Deutschlandradio


DIE DRAMATISCHE FEHLENTWICKLUNG DES ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN RUNDFUNKS
 
Fragt Ihr Euch auch häufig, warum ARD und ZDF über politische Themen oft so einseitig, falsch oder gar nicht berichten? Die Antwort ist einfach:

ARD und ZDF sind nicht wirklich frei. Sie sind fest in der Hand der großen Parteien, die in ihren Aufsichtsgremien sitzen und von dort über die wichtigsten journalistischen Posten mitentscheiden. Im Grunde bieten ARD und ZDF als Propagandasender der großen Parteien „Staatsfernsehen“, üppig finanziert durch Zwangsgebühren der Bürger Deutschlands.
Dadurch liegt über allen öffentlich bedeutsamen Themen eine Art „politischer Filter“, wie Redakteure des NDR das genannt haben. De facto ist das „Zensur“, die nach Artikel 5 unseres Grundgesetzes ausdrücklich verboten ist. Sie führt zu Hofberichterstattung, Falschberichterstattung und Meinungsunterdrückung.
Das Bundesverfassungsgericht verlangt von den öffentlich-rechtlichen Sendern, dass sie „staatsfern“ sind und dass in ihrem Programm „alle gesellschaftlichen Strömungen und Meinungen zu Wort kommen“. Darüber kann man heute nur noch bitter lachen.
Es ist dringend an der Zeit, dass das Bundesverfassungsgericht endlich einmal die politische Praxis von ARD, ZDF und allen anderen öffentlich-rechtlichen Sendern unter die Lupe nimmt. Und den Einfluss der großen Parteien und die damit verbundenen anti-demokratiefeindlichen Mauscheleien beschneidet.



Donnerstag, 26. Januar 2023

ARD bis ZDF Nachrichten - Ersatzsendung, vom 26.01.2023, für die Tagesschau, Tagesthemen, heute, heute - Journal Sendungen. "Aktuelles - Zeitgeschehen, regierungsunabhängig, ehrlich, realistisch - nachvollziehbar, zum Wohle der Allgemeinheit".

+++

Unfassbar: Bärbock erklärt Krieg für Deutschland!?!

+++

Die deutsche Souveränität lang

  

+++

“Das ist das Ergebnis einer Erpressung“ – Hermann Ploppa über Kampfpanzer-Lieferung

 

+++

Erst Pistorius bei Tagesschau hochgejubelt und jetzt neues Sprachrohr des Verteidigungsministers

 

+++

TV NEWS UPDATE 26.01.2023 - Weitergeleitet durch

wahrhaftige-Demokratie.de

  

+++

Servus Nachrichten 19:20 SERVUS TV

+++

+++

Krieg – Wegbereiter eines neuen Finanzsystems

 

Unser Finanzsystem steht vor dem Zusammenbruch. Darum wird an der Einführung eines neuen Finanzsystems gearbeitet. Kann es sein, dass der Krieg zwischen Russland und der Ukraine uns von diesen wichtigen Vorgängen im Hintergrund ablenken soll? [weiterlesen]

+++

Nachrichten AUF1 vom 26. Januar 2023

 

+++

Manuel C. Mittas im Gespräch mit Jürgen Todenhöfer ++ Mein erstes Interview als Freier Journalist

+++

Vergleich zur Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten 

ARD bis ZDF - Deutschlandradio


DIE DRAMATISCHE FEHLENTWICKLUNG DES ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN RUNDFUNKS
 
Fragt Ihr Euch auch häufig, warum ARD und ZDF über politische Themen oft so einseitig, falsch oder gar nicht berichten? Die Antwort ist einfach:

ARD und ZDF sind nicht wirklich frei. Sie sind fest in der Hand der großen Parteien, die in ihren Aufsichtsgremien sitzen und von dort über die wichtigsten journalistischen Posten mitentscheiden. Im Grunde bieten ARD und ZDF als Propagandasender der großen Parteien „Staatsfernsehen“, üppig finanziert durch Zwangsgebühren der Bürger Deutschlands.
Dadurch liegt über allen öffentlich bedeutsamen Themen eine Art „politischer Filter“, wie Redakteure des NDR das genannt haben. De facto ist das „Zensur“, die nach Artikel 5 unseres Grundgesetzes ausdrücklich verboten ist. Sie führt zu Hofberichterstattung, Falschberichterstattung und Meinungsunterdrückung.
Das Bundesverfassungsgericht verlangt von den öffentlich-rechtlichen Sendern, dass sie „staatsfern“ sind und dass in ihrem Programm „alle gesellschaftlichen Strömungen und Meinungen zu Wort kommen“. Darüber kann man heute nur noch bitter lachen.
Es ist dringend an der Zeit, dass das Bundesverfassungsgericht endlich einmal die politische Praxis von ARD, ZDF und allen anderen öffentlich-rechtlichen Sendern unter die Lupe nimmt. Und den Einfluss der großen Parteien und die damit verbundenen anti-demokratiefeindlichen Mauscheleien beschneidet.



Mittwoch, 25. Januar 2023

ARD bis ZDF Nachrichten - Ersatzsendung, vom 25.01.2023, für die Tagesschau, Tagesthemen, heute, heute - Journal Sendungen. "Aktuelles - Zeitgeschehen, regierungsunabhängig, ehrlich, realistisch - nachvollziehbar, zum Wohle der Allgemeinheit".

 

+++

+++

Servus Nachrichten 19:20 SERVUS.TV

  

+++

RT DE Archiv: Atombombenabwurf auf Deutschland als NATO-Übung zur "Verteidigung des Bündnisgebietes"

 

Die deutsche Luftwaffe trainierte im Oktober in der als "geheim" eingestuften Übung "Steadfast Noon" mit NATO-Partnern das Anbringen und den Abwurf von US-Atombomben auf deutschem Territoriums zwecks "Verteidigung des Bündnisgebiets". RT fragte auf der Bundespressekonferenz nach.

Der Beitrag wurde ursprünglich am 28. Oktober 2020 veröffentlicht. Zum Artikel

+++

Nachrichten AUF1 vom 25. Januar 2023

 

+++

+++

+++++++++

TV NEWS UPDATE 25.01.2023 - Weitergeleitet durch: wahrhaftige-Demokratie.de

 

+++

Mit Falschinformationen zur Impfung gedrängt – Klartext von Dr. Hannes Strasser

 

Der Tiroler Mediziner Dr. Strasser zeigt auf, wie die Menschen weiterhin mit Falschinformationen zur Corona-Impfung gedrängt werden, obwohl mittlerweile sogar die Mainstream-Presse über deren fatale Auswirkungen berichtet. Er dokumentiert diese mit eindeutig belegten Zahlen, Daten und Fakten und gibt damit wertvolle Entscheidungshilfen an die Hand. [weiterlesen]

+++

Vergleich zur Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten 

ARD bis ZDF - Deutschlandradio


DIE DRAMATISCHE FEHLENTWICKLUNG DES ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN RUNDFUNKS
 
Fragt Ihr Euch auch häufig, warum ARD und ZDF über politische Themen oft so einseitig, falsch oder gar nicht berichten? Die Antwort ist einfach:

ARD und ZDF sind nicht wirklich frei. Sie sind fest in der Hand der großen Parteien, die in ihren Aufsichtsgremien sitzen und von dort über die wichtigsten journalistischen Posten mitentscheiden. Im Grunde bieten ARD und ZDF als Propagandasender der großen Parteien „Staatsfernsehen“, üppig finanziert durch Zwangsgebühren der Bürger Deutschlands.
Dadurch liegt über allen öffentlich bedeutsamen Themen eine Art „politischer Filter“, wie Redakteure des NDR das genannt haben. De facto ist das „Zensur“, die nach Artikel 5 unseres Grundgesetzes ausdrücklich verboten ist. Sie führt zu Hofberichterstattung, Falschberichterstattung und Meinungsunterdrückung.
Das Bundesverfassungsgericht verlangt von den öffentlich-rechtlichen Sendern, dass sie „staatsfern“ sind und dass in ihrem Programm „alle gesellschaftlichen Strömungen und Meinungen zu Wort kommen“. Darüber kann man heute nur noch bitter lachen.
Es ist dringend an der Zeit, dass das Bundesverfassungsgericht endlich einmal die politische Praxis von ARD, ZDF und allen anderen öffentlich-rechtlichen Sendern unter die Lupe nimmt. Und den Einfluss der großen Parteien und die damit verbundenen anti-demokratiefeindlichen Mauscheleien beschneidet.



Dienstag, 24. Januar 2023

ARD bis ZDF Nachrichten - Ersatzsendung, vom 24.01.2023, für die Tagesschau, Tagesthemen, heute, heute - Journal Sendungen. "Aktuelles - Zeitgeschehen, regierungsunabhängig, ehrlich, realistisch - nachvollziehbar, zum Wohle der Allgemeinheit".

 

+++

"Anstatt die russische Wirtschaft zu zerstören, zerstören sie uns" – Pariser Bäcker und Gastwirte gegen hohe Energiepreise auf der Straße

 

+++

Nachrichten 19:20 SERVUS TV

 

+++

+++

Nachrichten AUF1 vom 24. Januar 2023

 

+++

TV NEWS UPDATE 24.01.2023 - Weitergeleitet durch: wahrhaftige-Demokratie.de

  

+++

Florida sagt BigPharma den Kampf an: „Fehlverhalten“ bei COVID-19-Impfungen kommen vor den Kadi

 

Ron DeSantis, Gouverneur von Florida, kündigte einen landesweiten Justizausschuss an, um „jegliches Fehlverhalten in Florida in Bezug auf COVID-19-Impfstoffe“ zu untersuchen. Der investigative Journalist Igor Chudov kommentiert, das wichtigste Fazit sei hier, dass Florida ermächtigt wird, alle Dokumente zu beschlagnahmen und auszuwerten, die Pfizer bislang vor der Öffentlichkeit versteckte. [weiterlesen]

+++

Deutschland rutscht weiter in den Krieg hinein | Im Gespräch mit Daniele Ganser

 

+++

Maximilian Krah: „Viele Länder haben die ideologischen Belehrungen der EU satt“

 

+++

Vergleich zur Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten 

ARD bis ZDF - Deutschlandradio


DIE DRAMATISCHE FEHLENTWICKLUNG DES ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN RUNDFUNKS
 
Fragt Ihr Euch auch häufig, warum ARD und ZDF über politische Themen oft so einseitig, falsch oder gar nicht berichten? Die Antwort ist einfach:

ARD und ZDF sind nicht wirklich frei. Sie sind fest in der Hand der großen Parteien, die in ihren Aufsichtsgremien sitzen und von dort über die wichtigsten journalistischen Posten mitentscheiden. Im Grunde bieten ARD und ZDF als Propagandasender der großen Parteien „Staatsfernsehen“, üppig finanziert durch Zwangsgebühren der Bürger Deutschlands.
Dadurch liegt über allen öffentlich bedeutsamen Themen eine Art „politischer Filter“, wie Redakteure des NDR das genannt haben. De facto ist das „Zensur“, die nach Artikel 5 unseres Grundgesetzes ausdrücklich verboten ist. Sie führt zu Hofberichterstattung, Falschberichterstattung und Meinungsunterdrückung.
Das Bundesverfassungsgericht verlangt von den öffentlich-rechtlichen Sendern, dass sie „staatsfern“ sind und dass in ihrem Programm „alle gesellschaftlichen Strömungen und Meinungen zu Wort kommen“. Darüber kann man heute nur noch bitter lachen.
Es ist dringend an der Zeit, dass das Bundesverfassungsgericht endlich einmal die politische Praxis von ARD, ZDF und allen anderen öffentlich-rechtlichen Sendern unter die Lupe nimmt. Und den Einfluss der großen Parteien und die damit verbundenen anti-demokratiefeindlichen Mauscheleien beschneidet.



Montag, 23. Januar 2023

ARD bis ZDF Nachrichten - Ersatzsendung, vom 23.01.2023, für die Tagesschau, Tagesthemen, heute, heute - Journal Sendungen. "Aktuelles - Zeitgeschehen, regierungsunabhängig, ehrlich, realistisch - nachvollziehbar, zum Wohle der Allgemeinheit".

Regierung bezeichnet nur russ. Angriffskrieg völkerrechtswidrig, bewertet Kriege anderer Länder nicht

 

+++

Offizielle Zahlen: Hohe Impfquote korreliert mit hoher Sterblichkeit | Von Stefan Homburg

 

+++

Zeitdokument: Auftakt, der Corona-Komplex - von Milosz Matuschek

 

+++

Nachrichten 19:20 SERVUS.TV

 

+++

+++

Auch Tagesschau/ARD verstehen sich offensichtlich nur noch als Lobby von Militär und USA. Müller NDS

 

+++

Die selbstgemachten Krisen - der Taschenspielertrick des WEF

 

Der erfahrene Kommunikationsberater, Redakteur und Buchautor Nick Buxton klärt in einem Interview über die Taktik des Weltwirtschaftsforums (WEF) auf. Dazu benutzt es einen Taschenspielertrick. [weiterlesen]

+++

Nachrichten AUF1 vom 23. Januar 2023

 

+++

Markus Krall: Das ist fatal | Diese Zahl ist erschreckend!

 

+++

Vergleich zur Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten 

ARD bis ZDF - Deutschlandradio


DIE DRAMATISCHE FEHLENTWICKLUNG DES ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN RUNDFUNKS
 
Fragt Ihr Euch auch häufig, warum ARD und ZDF über politische Themen oft so einseitig, falsch oder gar nicht berichten? Die Antwort ist einfach:

ARD und ZDF sind nicht wirklich frei. Sie sind fest in der Hand der großen Parteien, die in ihren Aufsichtsgremien sitzen und von dort über die wichtigsten journalistischen Posten mitentscheiden. Im Grunde bieten ARD und ZDF als Propagandasender der großen Parteien „Staatsfernsehen“, üppig finanziert durch Zwangsgebühren der Bürger Deutschlands.
Dadurch liegt über allen öffentlich bedeutsamen Themen eine Art „politischer Filter“, wie Redakteure des NDR das genannt haben. De facto ist das „Zensur“, die nach Artikel 5 unseres Grundgesetzes ausdrücklich verboten ist. Sie führt zu Hofberichterstattung, Falschberichterstattung und Meinungsunterdrückung.
Das Bundesverfassungsgericht verlangt von den öffentlich-rechtlichen Sendern, dass sie „staatsfern“ sind und dass in ihrem Programm „alle gesellschaftlichen Strömungen und Meinungen zu Wort kommen“. Darüber kann man heute nur noch bitter lachen.
Es ist dringend an der Zeit, dass das Bundesverfassungsgericht endlich einmal die politische Praxis von ARD, ZDF und allen anderen öffentlich-rechtlichen Sendern unter die Lupe nimmt. Und den Einfluss der großen Parteien und die damit verbundenen anti-demokratiefeindlichen Mauscheleien beschneidet.



Sonntag, 22. Januar 2023

ARD bis ZDF Nachrichten - Ersatzsendung, vom 22.01.2023, für die Tagesschau, Tagesthemen, heute, heute - Journal Sendungen. "Aktuelles - Zeitgeschehen, regierungsunabhängig, ehrlich, realistisch - nachvollziehbar, zum Wohle der Allgemeinheit".

+++ +++

Ich bitte um Vergebung - BRIEF AN DEUTSCHLAND - ein Kurzfilm von Imad Karim

 

+++

Servus Nachrichten 19:20 SERVUS TV

 

+++

+++

+++

Kurz vor dem kritischen Höhepunkt: Standortbestimmung mit Ernst Wolff und Krissy Rieger

 

Antidemokratie in demokratischem Gewand – erleben wir nicht genau das zurzeit? Im Interview mit Krissy Rieger bestätigt Ernst Wolff: Die Welt steht kurz vor dem kritischen Höhepunkt. Wie gilt es damit umzugehen? Lassen Sie sich diese umfassende Standortbestimmung nicht entgehen und verbreiten Sie diese Informationen. [weiterlesen]

+++

Sahra Wagenknecht: Neue Partei? Lauterbach Rücktritt! Keine Waffen! Nord-Stream-Sabotage

 

+++

LION Media: Jahrhundert-Verbrechen – Was geschieht mit den Geimpften?

 

+++

Prof. Dr. Sucharit Bhakdi – Die Dokumentation

 

+++

Vergleich zur Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten 

ARD bis ZDF - Deutschlandradio


DIE DRAMATISCHE FEHLENTWICKLUNG DES ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN RUNDFUNKS
 
Fragt Ihr Euch auch häufig, warum ARD und ZDF über politische Themen oft so einseitig, falsch oder gar nicht berichten? Die Antwort ist einfach:

ARD und ZDF sind nicht wirklich frei. Sie sind fest in der Hand der großen Parteien, die in ihren Aufsichtsgremien sitzen und von dort über die wichtigsten journalistischen Posten mitentscheiden. Im Grunde bieten ARD und ZDF als Propagandasender der großen Parteien „Staatsfernsehen“, üppig finanziert durch Zwangsgebühren der Bürger Deutschlands.
Dadurch liegt über allen öffentlich bedeutsamen Themen eine Art „politischer Filter“, wie Redakteure des NDR das genannt haben. De facto ist das „Zensur“, die nach Artikel 5 unseres Grundgesetzes ausdrücklich verboten ist. Sie führt zu Hofberichterstattung, Falschberichterstattung und Meinungsunterdrückung.
Das Bundesverfassungsgericht verlangt von den öffentlich-rechtlichen Sendern, dass sie „staatsfern“ sind und dass in ihrem Programm „alle gesellschaftlichen Strömungen und Meinungen zu Wort kommen“. Darüber kann man heute nur noch bitter lachen.
Es ist dringend an der Zeit, dass das Bundesverfassungsgericht endlich einmal die politische Praxis von ARD, ZDF und allen anderen öffentlich-rechtlichen Sendern unter die Lupe nimmt. Und den Einfluss der großen Parteien und die damit verbundenen anti-demokratiefeindlichen Mauscheleien beschneidet.



Empfehlung

Nachrichtenvergleich vom 24.02.2024, ARD bis ZDF unter Beobachtung: "Aktuelles - Zeitgeschehen, ehrlich, unzensiert, nachvollziehbar, ehrenamtlich - gemeinwohlorientiert: Zusammenfassung aus unabhängigen, freien Medien".

🔹  NEWS | 24. Februar 2024 - Die wichtigsten Meldungen vom Tage   🟩 Ehrlich 🟨 Echt 🟥 Wach 🔹 FDP Wahlwerbung 1949 und die Entwicklung ...