Samstag, 31. Dezember 2022

ARD bis ZDF Nachrichten - Ersatzsendung, vom 31.12.2022, für die Tagesschau, Tagesthemen, heute, heute - Journal Sendungen. "Aktuelles - Zeitgeschehen, regierungsunabhängig, ehrlich, realistisch - nachvollziehbar, zum Wohle der Allgemeinheit".

Möge das Jahr 2023 zum Jahr der Befreiung, „von den faschistischen Altparteien - Deutschlands werden.“

++++++

MARKmobil aktuell - Nur noch echte Wissenschaft - 31.12.2Q22

  

+++

Vergleich zur Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten 

ARD bis ZDF - Deutschlandradio


DIE DRAMATISCHE FEHLENTWICKLUNG DES ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN RUNDFUNKS
 
Fragt Ihr Euch auch häufig, warum ARD und ZDF über politische Themen oft so einseitig, falsch oder gar nicht berichten? Die Antwort ist einfach:

ARD und ZDF sind nicht wirklich frei. Sie sind fest in der Hand der großen Parteien, die in ihren Aufsichtsgremien sitzen und von dort über die wichtigsten journalistischen Posten mitentscheiden. Im Grunde bieten ARD und ZDF als Propagandasender der großen Parteien „Staatsfernsehen“, üppig finanziert durch Zwangsgebühren der Bürger Deutschlands.
Dadurch liegt über allen öffentlich bedeutsamen Themen eine Art „politischer Filter“, wie Redakteure des NDR das genannt haben. De facto ist das „Zensur“, die nach Artikel 5 unseres Grundgesetzes ausdrücklich verboten ist. Sie führt zu Hofberichterstattung, Falschberichterstattung und Meinungsunterdrückung.
Das Bundesverfassungsgericht verlangt von den öffentlich-rechtlichen Sendern, dass sie „staatsfern“ sind und dass in ihrem Programm „alle gesellschaftlichen Strömungen und Meinungen zu Wort kommen“. Darüber kann man heute nur noch bitter lachen.
Es ist dringend an der Zeit, dass das Bundesverfassungsgericht endlich einmal die politische Praxis von ARD, ZDF und allen anderen öffentlich-rechtlichen Sendern unter die Lupe nimmt. Und den Einfluss der großen Parteien und die damit verbundenen anti-demokratiefeindlichen Mauscheleien beschneidet.



Freitag, 30. Dezember 2022

ARD bis ZDF Nachrichten - Ersatzsendung, vom 30.12.2022, für die Tagesschau, Tagesthemen, heute, heute - Journal Sendungen. "Aktuelles - Zeitgeschehen, regierungsunabhängig, ehrlich, realistisch - nachvollziehbar, zum Wohle der Allgemeinheit".

Putin und Xi: Unsere Länder sind ein Vorbild für Partnerschaft im 21. Jahrhundert

+++

Oskar Lafontaine, diese Regierung und der Ukraine-Krieg

 

+++

Kissinger bestätigt West-Verschwörung gegen Russland | Von Rainer Rupp

 

+++

"Die USA sind nicht bereit zu kämpfen, die USA bluffen nur" – Tausende Iraner demonstrieren für die Regierung und die Einheit

 

+++

REPORT MAINZ: Wie EHRLICH ist das Paul-Ehrlich-Institut...? - Insider packt aus

 

+++

LION Media: Die Show beginnt – Kehrt Trump im Januar zurück?

 

+++

30. Dezember 2022 – Servus Nachrichten 19:20 SERVUS TV

 

+++

Vergleich zur Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten 

ARD bis ZDF - Deutschlandradio


DIE DRAMATISCHE FEHLENTWICKLUNG DES ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN RUNDFUNKS
 
Fragt Ihr Euch auch häufig, warum ARD und ZDF über politische Themen oft so einseitig, falsch oder gar nicht berichten? Die Antwort ist einfach:

ARD und ZDF sind nicht wirklich frei. Sie sind fest in der Hand der großen Parteien, die in ihren Aufsichtsgremien sitzen und von dort über die wichtigsten journalistischen Posten mitentscheiden. Im Grunde bieten ARD und ZDF als Propagandasender der großen Parteien „Staatsfernsehen“, üppig finanziert durch Zwangsgebühren der Bürger Deutschlands.
Dadurch liegt über allen öffentlich bedeutsamen Themen eine Art „politischer Filter“, wie Redakteure des NDR das genannt haben. De facto ist das „Zensur“, die nach Artikel 5 unseres Grundgesetzes ausdrücklich verboten ist. Sie führt zu Hofberichterstattung, Falschberichterstattung und Meinungsunterdrückung.
Das Bundesverfassungsgericht verlangt von den öffentlich-rechtlichen Sendern, dass sie „staatsfern“ sind und dass in ihrem Programm „alle gesellschaftlichen Strömungen und Meinungen zu Wort kommen“. Darüber kann man heute nur noch bitter lachen.
Es ist dringend an der Zeit, dass das Bundesverfassungsgericht endlich einmal die politische Praxis von ARD, ZDF und allen anderen öffentlich-rechtlichen Sendern unter die Lupe nimmt. Und den Einfluss der großen Parteien und die damit verbundenen anti-demokratiefeindlichen Mauscheleien beschneidet.



Donnerstag, 29. Dezember 2022

ARD bis ZDF Nachrichten - Ersatzsendung, vom 29.12.2022, für die Tagesschau, Tagesthemen, heute, heute - Journal Sendungen. "Aktuelles - Zeitgeschehen, regierungsunabhängig, ehrlich, realistisch - nachvollziehbar, zum Wohle der Allgemeinheit".

Mutation der Grünen / Bündnis 90 von einer Friedenskraft hin zur Kriegspartei

+++

16 Jähriger Hockey Spieler und Enkel von Bob Marley stirbt | Das neue Normal?

 

+++

(Digitale Diktatur) EU will Bargeld abschaffen!

 

+++

Auf den Spuren einer unbekannten Weltmacht: BlackRock & Co. entlarvt

Aufgrund aktueller Krisen wird weltweit ein Großteil der Menschen immer ärmer. Wieso einige wenige davon profitieren und welche Rolle dabei Schattenbanken spielen, erfahren Sie im nachfolgenden Interview mit Dr. Werner Rügemer zum Thema: „Wie BlackRock & Co. die Welt beherrschen“. [weiterlesen]

+++

29. Dezember 2022 – Servus Nachrichten 19:20 SERVUS TV

 

+++

Vergleich zur Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten 

ARD bis ZDF - Deutschlandradio


DIE DRAMATISCHE FEHLENTWICKLUNG DES ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN RUNDFUNKS
 
Fragt Ihr Euch auch häufig, warum ARD und ZDF über politische Themen oft so einseitig, falsch oder gar nicht berichten? Die Antwort ist einfach:

ARD und ZDF sind nicht wirklich frei. Sie sind fest in der Hand der großen Parteien, die in ihren Aufsichtsgremien sitzen und von dort über die wichtigsten journalistischen Posten mitentscheiden. Im Grunde bieten ARD und ZDF als Propagandasender der großen Parteien „Staatsfernsehen“, üppig finanziert durch Zwangsgebühren der Bürger Deutschlands.
Dadurch liegt über allen öffentlich bedeutsamen Themen eine Art „politischer Filter“, wie Redakteure des NDR das genannt haben. De facto ist das „Zensur“, die nach Artikel 5 unseres Grundgesetzes ausdrücklich verboten ist. Sie führt zu Hofberichterstattung, Falschberichterstattung und Meinungsunterdrückung.
Das Bundesverfassungsgericht verlangt von den öffentlich-rechtlichen Sendern, dass sie „staatsfern“ sind und dass in ihrem Programm „alle gesellschaftlichen Strömungen und Meinungen zu Wort kommen“. Darüber kann man heute nur noch bitter lachen.
Es ist dringend an der Zeit, dass das Bundesverfassungsgericht endlich einmal die politische Praxis von ARD, ZDF und allen anderen öffentlich-rechtlichen Sendern unter die Lupe nimmt. Und den Einfluss der großen Parteien und die damit verbundenen anti-demokratiefeindlichen Mauscheleien beschneidet.



Mittwoch, 28. Dezember 2022

ARD bis ZDF Nachrichten - Ersatzsendung, vom 28.12.2022, für die Tagesschau, Tagesthemen, heute, heute - Journal Sendungen. "Aktuelles - Zeitgeschehen, regierungsunabhängig, ehrlich, realistisch - nachvollziehbar, zum Wohle der Allgemeinheit".

+++

NGO PATH: Skandalöse Impfexperimente für Profit von Bill Gates?

PATH ist eine vom Mainstream und der Bevölkerung kaum wahrgenommene, aber millionenschwere Nichtregierungsorganisation! Stiftungen wie z.B. die Bill & Melinda Gates Foundation und namhafte Pharmaunternehmen stecken dahinter. Welche Ziele verfolgt PATH? Weshalb führen z.B. westliche Pharmakonzerne Studien neuer Medikamente mit Vorliebe in armen Ländern an deren armen Bevölkerung durch? Kla-TV geht diesen Fragen auf den Grund und zeigt die Zusammenhänge auf. [weiterlesen]

+++

28. Dezember 2022 – Servus Nachrichten 19:20 SERVUS TV

 

+++

Achtung, Reichelt! Grüne Energiewende: Tausende Tote, weil die Heizkosten so hoch sind

 

++++++

Wendepunkte Folge 2 - ... dann weitere Zöpfe abschneiden

 

+++

Vergleich zur Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten 

ARD bis ZDF - Deutschlandradio


DIE DRAMATISCHE FEHLENTWICKLUNG DES ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN RUNDFUNKS
 
Fragt Ihr Euch auch häufig, warum ARD und ZDF über politische Themen oft so einseitig, falsch oder gar nicht berichten? Die Antwort ist einfach:

ARD und ZDF sind nicht wirklich frei. Sie sind fest in der Hand der großen Parteien, die in ihren Aufsichtsgremien sitzen und von dort über die wichtigsten journalistischen Posten mitentscheiden. Im Grunde bieten ARD und ZDF als Propagandasender der großen Parteien „Staatsfernsehen“, üppig finanziert durch Zwangsgebühren der Bürger Deutschlands.
Dadurch liegt über allen öffentlich bedeutsamen Themen eine Art „politischer Filter“, wie Redakteure des NDR das genannt haben. De facto ist das „Zensur“, die nach Artikel 5 unseres Grundgesetzes ausdrücklich verboten ist. Sie führt zu Hofberichterstattung, Falschberichterstattung und Meinungsunterdrückung.
Das Bundesverfassungsgericht verlangt von den öffentlich-rechtlichen Sendern, dass sie „staatsfern“ sind und dass in ihrem Programm „alle gesellschaftlichen Strömungen und Meinungen zu Wort kommen“. Darüber kann man heute nur noch bitter lachen.
Es ist dringend an der Zeit, dass das Bundesverfassungsgericht endlich einmal die politische Praxis von ARD, ZDF und allen anderen öffentlich-rechtlichen Sendern unter die Lupe nimmt. Und den Einfluss der großen Parteien und die damit verbundenen anti-demokratiefeindlichen Mauscheleien beschneidet.



Dienstag, 27. Dezember 2022

ARD bis ZDF Nachrichten - Ersatzsendung, vom 27.12.2022, für die Tagesschau, Tagesthemen, heute, heute - Journal Sendungen. "Aktuelles - Zeitgeschehen, regierungsunabhängig, ehrlich, realistisch - nachvollziehbar, zum Wohle der Allgemeinheit".

Wann regieren WIR das Geld? vom Showdown der Systeme

 

Quelle: Es ist nur ein Tauschmittel - der Glaube daran, dass dieses Stück Silber oder jenes Stück Papier für einen Gegenwert steht. Schon lange aber haben sich in diese Übereinkunft mittels Treu und Glauben, Zuverlässigkeit und Lauterkeit Spieler involviert, die andere Interessen verfolgen. Der Jurist und Autor Milosz Matuschek glaubt, wir stehen vor einem Showdown der Systeme. Mit der Einführung von zentralisierter digitaler Währung drohe ein totales Kontrollsystem. Alles, was in den letzten zwei Jahren in Sachen Überwachung mittels Corona durchexerziert wurde, würde durch digitale Zentralbankwährungen in den Schatten gestellt. Doch der Bürger hätte mit Bitcoin alle Mittel der Selbstermächtigung in der Hand. Es sei ein Ringen zwischen Zentralbank-Kartell und vielen dezentralen Kräften. Hören Sie seinen Text: Wann regieren wir das Geld? - Showdown der Systeme.

Sprecher: Ulrich Allroggen
Link zum Text auf Matuschek's Blog Freischwebende Intelligenz: https://www.freischwebende-intelligenz.org/p/bitcoin-vs-zentralbankwaehrungen

#Bitcoin #Zentralbankgeld #Digitalwährung #Milosz Matuschek #Ulrich Allroggen #Radio München #Geld

+++

Frieden für Europa – Putin will den Krieg beenden

 

LION Media: Frieden für Europa – Putin will den Krieg beenden (27.12.2022)

📰 Seit Beginn der russischen Spezialoperation waren wir dem Frieden noch nie so nahe. Putin bot an Weihnachten Verhandlungen an, welchen Selenskyj nun tatsächlich zugestimmt hat. Könnte 2023 das Jahr des Friedens werden?

+++

Die Erdgasreserven der Türkei belaufen sich auf insgesamt 710 Milliarden Kubikmeter.

 

+++

Inflation und Energiekrise: Wirtschaftsexperte Prof. Dr. Schlevogt mit düsterer Wirtschaftsprognose für 2023

 

+++

++++++

Vergleich zur Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten 

ARD bis ZDF - Deutschlandradio


DIE DRAMATISCHE FEHLENTWICKLUNG DES ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN RUNDFUNKS
 
Fragt Ihr Euch auch häufig, warum ARD und ZDF über politische Themen oft so einseitig, falsch oder gar nicht berichten? Die Antwort ist einfach:

ARD und ZDF sind nicht wirklich frei. Sie sind fest in der Hand der großen Parteien, die in ihren Aufsichtsgremien sitzen und von dort über die wichtigsten journalistischen Posten mitentscheiden. Im Grunde bieten ARD und ZDF als Propagandasender der großen Parteien „Staatsfernsehen“, üppig finanziert durch Zwangsgebühren der Bürger Deutschlands.
Dadurch liegt über allen öffentlich bedeutsamen Themen eine Art „politischer Filter“, wie Redakteure des NDR das genannt haben. De facto ist das „Zensur“, die nach Artikel 5 unseres Grundgesetzes ausdrücklich verboten ist. Sie führt zu Hofberichterstattung, Falschberichterstattung und Meinungsunterdrückung.
Das Bundesverfassungsgericht verlangt von den öffentlich-rechtlichen Sendern, dass sie „staatsfern“ sind und dass in ihrem Programm „alle gesellschaftlichen Strömungen und Meinungen zu Wort kommen“. Darüber kann man heute nur noch bitter lachen.
Es ist dringend an der Zeit, dass das Bundesverfassungsgericht endlich einmal die politische Praxis von ARD, ZDF und allen anderen öffentlich-rechtlichen Sendern unter die Lupe nimmt. Und den Einfluss der großen Parteien und die damit verbundenen anti-demokratiefeindlichen Mauscheleien beschneidet.



Der EuGH hatte der deutschen Justiz beschlussmäßig bestätigt nicht unabhängige zu sein. Die jeweiligen Justizminister sind gegenüber den Staatsanwälten weisungsbefugt. Die ständigen rechtswidrigen Eingriffe der Politik in die Grundrechte sind daher juristisch schwer aufzuarbeiten. Staatsanwälte setzen selbst gegen Richter und natürlich gegen Ärzte rein politisch motivierte Verfolgungshandlungen.

Hier weiterlesen 

 https://tkp.at/2022/12/24/endlich-richtiges-maskenattest-urteil-von-einem-deutschen-gericht/

Oligarchen besitzen die U.N. - Seien Sie dabei, wenn der ehemalige UN-Exekutivdirektor Călin Georgescu in diesem aufschlussreichen Interview den Prozess der Unterwanderung und der globalen Übernahme der Vereinten Nationen durch Oligarchen, insbesondere Klaus Schwab und das Weltwirtschaftsforum (WEF), beschreibt.

Er skizziert die Machtstrukturen der UNO, ihre verdeckte Manipulation, Ausbeutung und Versklavung von Menschen auf der ganzen Welt und zeigt die ernüchternde Realität einer einst wohlwollenden Organisation auf.

Călin Georgescu erzählt die Geschichte seines eigenen Umschwungs, der Abkehr von der zerstörerischen Agenda der Oligarchen, und betont, wie wichtig es ist, sich mit sich selbst, unseren Mitmenschen, unserer schönen Welt und der Natur (wieder) zu verbinden. Seine weisen Worte der Ermutigung und des Mitgefühls sollen uns allen eine Inspiration sein und eine Brücke schlagen auf dem Weg der Erkenntnis unserer wahren Natur und unserer Souveränität in der Perfektion der Schöpfung, deren Teil wir alle sind.

 

Montag, 26. Dezember 2022

ARD bis ZDF Nachrichten - Ersatzsendung, vom 26.12.2022, für die Tagesschau, Tagesthemen, heute, heute - Journal Sendungen. "Aktuelles - Zeitgeschehen, regierungsunabhängig, ehrlich, realistisch - nachvollziehbar, zum Wohle der Allgemeinheit".

Wladimir Putin: "Bereit, mit allen Beteiligten zu verhandeln"

 

+++

Das ist beunruhigend! WHO Vorschriftenänderung!

+++

Dominik Kettner im Gespräch mit Michael Mross: Wir befinden uns im Endspiel

+++

RA Jürgen Müller - Raus aus der Gesellschaft, Unrechtszeit Corona, Diskriminierung, Impfverbrechen

 

+++

Vergleich zur Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten 

ARD bis ZDF - Deutschlandradio


DIE DRAMATISCHE FEHLENTWICKLUNG DES ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN RUNDFUNKS
 
Fragt Ihr Euch auch häufig, warum ARD und ZDF über politische Themen oft so einseitig, falsch oder gar nicht berichten? Die Antwort ist einfach:

ARD und ZDF sind nicht wirklich frei. Sie sind fest in der Hand der großen Parteien, die in ihren Aufsichtsgremien sitzen und von dort über die wichtigsten journalistischen Posten mitentscheiden. Im Grunde bieten ARD und ZDF als Propagandasender der großen Parteien „Staatsfernsehen“, üppig finanziert durch Zwangsgebühren der Bürger Deutschlands.
Dadurch liegt über allen öffentlich bedeutsamen Themen eine Art „politischer Filter“, wie Redakteure des NDR das genannt haben. De facto ist das „Zensur“, die nach Artikel 5 unseres Grundgesetzes ausdrücklich verboten ist. Sie führt zu Hofberichterstattung, Falschberichterstattung und Meinungsunterdrückung.
Das Bundesverfassungsgericht verlangt von den öffentlich-rechtlichen Sendern, dass sie „staatsfern“ sind und dass in ihrem Programm „alle gesellschaftlichen Strömungen und Meinungen zu Wort kommen“. Darüber kann man heute nur noch bitter lachen.
Es ist dringend an der Zeit, dass das Bundesverfassungsgericht endlich einmal die politische Praxis von ARD, ZDF und allen anderen öffentlich-rechtlichen Sendern unter die Lupe nimmt. Und den Einfluss der großen Parteien und die damit verbundenen anti-demokratiefeindlichen Mauscheleien beschneidet.



So geschehen "bis heute" in Deutschland und allen EU - Staaten: Alle großen sozialen Medien wie Google (YouTube) , Facebook, Microsoft „und andere“ wurden vom Weißen Haus, und zwar noch unter der Trump-Administration zur Zensur eingespannt. Bei Twitter hat sich die Situation aktuell gebessert.


 

Trotz mehrerer Probleme folgte, so Zweig: „Zwangsläufig wurden abweichende, aber legitime Inhalte als Fehlinformationen eingestuft, und die Konten von Ärzten und anderen Personen wurden gesperrt, weil sie sowohl Meinungen als auch nachweislich wahre Informationen getwittert hatten.“ Mittlerweile haben einige laute Stimmen ihren Account wieder. Zweig weiter: „Bei meiner Durchsicht interner Akten fand ich zahllose Fälle von Tweets, die als „irreführend“ bezeichnet oder ganz entfernt wurden, was manchmal zur Sperrung von Konten führte, nur weil sie von den CDC-Richtlinien abwichen oder von den Ansichten des Establishments abwichen.“

Die Zensur von führenden Wissenschaftlern ist spätestens jetzt keine Verschwörungstheorie mehr. Diese wurde tatsächlich von der US-Regierung nachdrücklich von den Tech-Konzernen verlangt. Im Laufe der Geschichte standen jene, die Wissenschaftler zensieren, nie auf der richtigen Seite.  

Hier weiterlesen


+++

Siehe auch:


Zeit für eine Anti-Globalisten-Allianz: Aufruf durch den ehemaligen Vatikan-Diplomaten, Erzbischof - Carlo Maria Viganò

 


„Seit zwei Jahren sind wir Zeugen eines globalen Staatsstreichs, bei dem es einer finanziellen und ideologischen Elite gelungen ist, die Kontrolle über einen Teil der nationalen Regierungen, der öffentlichen und privaten Institutionen, der Medien, der Justiz, der Politiker und der religiösen Führer zu übernehmen. Jeder von ihnen, ohne Ausnahme, ist zum Sklaven dieser neuen Herren geworden, die ihren Komplizen Macht, Geld und soziale Bestätigung sichern. Grundrechte, die bis gestern noch als unantastbar galten, werden im Namen eines Notstands mit Füßen getreten: heute ein Gesundheitsnotstand, morgen ein ökologischer Notstand und danach ein Internetnotstand. Dieser globale Staatsstreich beraubt die Bürger jeglicher Verteidigungsmöglichkeit, da die Legislative, die Exekutive und die Judikative an der Verletzung des Rechts, der Gerechtigkeit und des Zwecks, für den sie existieren, beteiligt sind. Es handelt sich um einen globalen Staatsstreich, denn dieser verbrecherische Angriff auf die Bürger erstreckt sich auf die ganze Welt, mit sehr seltenen Ausnahmen. Es handelt sich um einen Weltkrieg, in dem wir alle unsere Feinde sind, selbst diejenigen, die unwissentlich die Bedeutung dessen, was geschieht, noch nicht verstanden haben. Es ist ein Krieg, der nicht mit Waffen, sondern mit illegitimen Regeln, böser Wirtschaftspolitik und unerträglichen Einschränkungen der natürlichen Rechte geführt wird.


Supranationale Organisationen, die zu einem großen Teil von den Verschwörern dieses Staatsstreichs finanziert werden, mischen sich in die Regierung der einzelnen Nationen und in das Leben, die Beziehungen und die Gesundheit von Milliarden von Menschen ein. Sie tun es für Geld, sicherlich, aber noch mehr, um die Macht zu zentralisieren, um eine planetarische Diktatur zu errichten. Es ist der Great Reset des Weltwirtschaftsforums, die Agenda 2030 der Vereinten Nationen. Es ist der Plan der Neuen Weltordnung, in der eine universelle Republik alle versklavt und eine Religion der Humanität den Glauben an Christus aufhebt. Angesichts dieses globalen Staatsstreichs ist es notwendig, eine internationale Anti-Globalisten-Allianz zu bilden, die all jene versammelt, die sich der Diktatur widersetzen wollen, die nicht die Absicht haben, Sklaven einer gesichtslosen Macht zu werden. Die nicht bereit sind, ihre eigene Identität, ihre eigene Individualität, ihren eigenen religiösen Glauben aufzugeben. Wenn der Angriff global ist, muss auch die Verteidigung global sein.


Ich rufe die Regierenden, die politischen und religiösen Führer, die Intellektuellen und alle Menschen guten Willens auf und lade sie ein, sich in einem Bündnis zu vereinen, das ein antiglobalistisches Manifest veröffentlicht, in dem Punkt für Punkt die Fehler und Abweichungen der Dystopie der Neuen Weltordnung widerlegt werden, und konkrete Alternativen für ein politisches Programm vorschlägt, das sich am Gemeinwohl, den moralischen Prinzipien des Christentums, den traditionellen Werten, dem Schutz des Lebens und der natürlichen Familie orientiert, den Schutz von Wirtschaft und Arbeit, die Förderung von Bildung und Forschung und die Bewahrung der Schöpfung. Diese antiglobalistische Allianz wird die Nationen zusammenbringen müssen, die dem höllischen Joch der Tyrannei entkommen und ihre eigene Souveränität bekräftigen wollen, indem sie Vereinbarungen zur gegenseitigen Zusammenarbeit mit den Nationen und Völkern treffen, die ihre Prinzipien und die gemeinsame Sehnsucht nach Freiheit, Gerechtigkeit und Gutem teilen. Sie muss die Verbrechen der Eliten anprangern, die Verantwortlichen benennen, sie vor internationalen Gerichten anklagen und ihre übermäßige Macht und ihren schädlichen Einfluss begrenzen. Sie wird das Wirken der Lobbys verhindern müssen, vor allem durch den Kampf gegen die Korruption der Staatsbeamten und der in der Informationsindustrie Tätigen, und durch das Einfrieren des Kapitals, das zur Destabilisierung der Gesellschaftsordnung eingesetzt wird.


In den Ländern, in denen die Regierungen der Elite unterworfen sind, werden sie in der Lage sein, populäre Widerstandsbewegungen und Komitees der nationalen Befreiung zu gründen, die Vertreter aller Bereiche der Gesellschaft umfassen, die eine radikale Reform der Politik vorschlagen, inspiriert vom Gemeinwohl und in entschiedenem Widerstand gegen das neo-malthusianische Projekt der globalistischen Agenda. In Ländern, in denen die Regierungen der Elite unterworfen sind, werden sie in der Lage sein, Volkswiderstandsbewegungen und Komitees der nationalen Befreiung zu gründen, mit Vertretern aus allen Bereichen der Gesellschaft, die eine radikale Reform der Politik vorschlagen, die sich am Gemeinwohl orientiert und das neo-malthusianische Projekt der globalistischen Agenda entschieden ablehnt. Ich lade alle, die die traditionelle christliche Gesellschaft verteidigen wollen, ein, sich in einem internationalen Forum zu versammeln, das so bald wie möglich stattfinden soll und in dem Vertreter verschiedener Nationen zusammenkommen, um einen ernsthaften, konkreten und klaren Vorschlag zu unterbreiten. Mein Appell richtet sich an die politischen Führer und an die Regierenden, denen das Wohl ihrer Bürger am Herzen liegt, indem sie die alten Systeme der politischen Parteien und die Logik eines von Macht und Geld versklavten Systems hinter sich lassen.


Ich rufe die christlichen Nationen von Ost bis West zusammen und lade die Staatsoberhäupter und die gesunden Kräfte der Institutionen, der Wirtschaft, der Arbeit, der Universitäten, des Gesundheitswesens und der Information ein, sich einem gemeinsamen Projekt anzuschließen, das die alten Systeme aufbricht, und die Feindseligkeiten beiseite zu lassen, die von den Feinden der Menschheit im Namen von divide et impera angestrebt werden. Wir akzeptieren die Regeln unseres Gegners nicht, denn sie sind genau dazu gemacht, uns daran zu hindern, zu reagieren und eine wirksame und einschneidende Opposition zu organisieren. Ich rufe die Nationen und ihre Bürger auf, sich unter dem Kreuz unseres Herrn Jesus Christus, des einzigen Königs und Erlösers, des Fürsten des Friedens, zu verbünden. In hoc signo vinces. Lasst uns diese Anti-Globalisten-Allianz gründen, lasst uns ihr ein einfaches und klares Programm geben und lasst uns die Menschheit von einem totalitären Regime befreien, das in sich die Schrecken der schlimmsten Diktaturen aller Zeiten vereinigt.


Wenn wir weiterhin zögern, wenn wir die Bedrohung, die uns alle betrifft, nicht begreifen, wenn wir nicht reagieren, indem wir uns zu einem festen und mutigen Widerstand organisieren, wird dieses höllische Regime, das sich überall etabliert, nicht aufgehalten werden können. Und möge der allmächtige Gott uns beistehen und uns beschützen.“


https://twitter.com/archbpvigano/status/1602002599343194112?s=21

Quelle:

+++

+++

Sonntag, 25. Dezember 2022

ARD bis ZDF Nachrichten - Ersatzsendung, vom 25.12.2022, für die Tagesschau, Tagesthemen, heute, heute - Journal Sendungen. "Aktuelles - Zeitgeschehen, regierungsunabhängig, ehrlich, realistisch - nachvollziehbar, zum Wohle der Allgemeinheit".

Heuchler - Steinmeier: Die Menschen in unserem Land sind verstört und verängstigt

Mit Klick auf das Foto wirst du auf eine Seite mit mehr Informationen geleitet.

Wer die Zusammenhänge noch nicht kennt, kann sich hier über die tatsächlichen Brandstifter und Auslöser des Konflikts kundig machen.

+++

Der Nürnberger Juristenprozess 1947 (11.10.2022)

 

Bezüglich dieser Juristenprozesse muss darauf aufmerksam gemacht werden, eine ordentliche Entnazifizierung gemäß Grundgesetz, GG Art 139, hat in Deutschland niemals stattgefunden. 

+++

Einwohner Kiews fordern Selenskij zum Gefangenenaustausch auf

 
 
Schaut euch die Kommentare an, und zieht Vergleiche mit der Berichterstattung durch die Leitmedien in Deutschland.
 
+++

Antarktis kühlt sich seit 40 Jahren ab. Wie kann das sein? Klimaschau 64

 

+++

Vergleich zur Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten 

ARD bis ZDF - Deutschlandradio


DIE DRAMATISCHE FEHLENTWICKLUNG DES ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN RUNDFUNKS
 
Fragt Ihr Euch auch häufig, warum ARD und ZDF über politische Themen oft so einseitig, falsch oder gar nicht berichten? Die Antwort ist einfach:

ARD und ZDF sind nicht wirklich frei. Sie sind fest in der Hand der großen Parteien, die in ihren Aufsichtsgremien sitzen und von dort über die wichtigsten journalistischen Posten mitentscheiden. Im Grunde bieten ARD und ZDF als Propagandasender der großen Parteien „Staatsfernsehen“, üppig finanziert durch Zwangsgebühren der Bürger Deutschlands.
Dadurch liegt über allen öffentlich bedeutsamen Themen eine Art „politischer Filter“, wie Redakteure des NDR das genannt haben. De facto ist das „Zensur“, die nach Artikel 5 unseres Grundgesetzes ausdrücklich verboten ist. Sie führt zu Hofberichterstattung, Falschberichterstattung und Meinungsunterdrückung.
Das Bundesverfassungsgericht verlangt von den öffentlich-rechtlichen Sendern, dass sie „staatsfern“ sind und dass in ihrem Programm „alle gesellschaftlichen Strömungen und Meinungen zu Wort kommen“. Darüber kann man heute nur noch bitter lachen.
Es ist dringend an der Zeit, dass das Bundesverfassungsgericht endlich einmal die politische Praxis von ARD, ZDF und allen anderen öffentlich-rechtlichen Sendern unter die Lupe nimmt. Und den Einfluss der großen Parteien und die damit verbundenen anti-demokratiefeindlichen Mauscheleien beschneidet.



Samstag, 24. Dezember 2022

Weihnachtsbotschaft: Frieden, Hoffnung, mehr "Miteinander, für eine bessere Zukunft", zu der ARD bis ZDF Nachrichten - Ersatzsendung, vom 24.12.2022, für die Tagesschau, Tagesthemen, heute, heute - Journal Sendungen. "Aktuelles - Zeitgeschehen, regierungsunabhängig, ehrlich, realistisch - nachvollziehbar, zum Wohle der Allgemeinheit".

Frohe Feitertage! - Weihnachtsgrüße

 

+++

+++

Tele Santana wünscht allen frohe Weihnachten

 

+++

Empörung über einen CDU-Landrat und seine Weihnachtsbotschaft

 

+++

Hat er das tatsächlich gesagt? | Der Schuldige in "Sachen Nord-Stream Terroranschlag" steht fest!

 

+++

Vergleich zur Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten 

ARD bis ZDF - Deutschlandradio


DIE DRAMATISCHE FEHLENTWICKLUNG DES ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN RUNDFUNKS
 
Fragt Ihr Euch auch häufig, warum ARD und ZDF über politische Themen oft so einseitig, falsch oder gar nicht berichten? Die Antwort ist einfach:

ARD und ZDF sind nicht wirklich frei. Sie sind fest in der Hand der großen Parteien, die in ihren Aufsichtsgremien sitzen und von dort über die wichtigsten journalistischen Posten mitentscheiden. Im Grunde bieten ARD und ZDF als Propagandasender der großen Parteien „Staatsfernsehen“, üppig finanziert durch Zwangsgebühren der Bürger Deutschlands.
Dadurch liegt über allen öffentlich bedeutsamen Themen eine Art „politischer Filter“, wie Redakteure des NDR das genannt haben. De facto ist das „Zensur“, die nach Artikel 5 unseres Grundgesetzes ausdrücklich verboten ist. Sie führt zu Hofberichterstattung, Falschberichterstattung und Meinungsunterdrückung.
Das Bundesverfassungsgericht verlangt von den öffentlich-rechtlichen Sendern, dass sie „staatsfern“ sind und dass in ihrem Programm „alle gesellschaftlichen Strömungen und Meinungen zu Wort kommen“. Darüber kann man heute nur noch bitter lachen.
Es ist dringend an der Zeit, dass das Bundesverfassungsgericht endlich einmal die politische Praxis von ARD, ZDF und allen anderen öffentlich-rechtlichen Sendern unter die Lupe nimmt. Und den Einfluss der großen Parteien und die damit verbundenen anti-demokratiefeindlichen Mauscheleien beschneidet.



Freitag, 23. Dezember 2022

ARD bis ZDF Nachrichten - Ersatzsendung, vom 23.12.2022, für die Tagesschau, Tagesthemen, heute, heute - Journal Sendungen. "Aktuelles - Zeitgeschehen, regierungsunabhängig, ehrlich, realistisch - nachvollziehbar, zum Wohle der Allgemeinheit".

Dr. Astrid Stuckelberger „Die WHO, die UNO und deren Plan eines weltweiten Staatsstreichs gegen unsere Freiheiten“

 

Als langjährige WHO-Mitarbeiterin hat Dr. Astrid Stuckelberger hautnah miterlebt wie die oberste Gesundheitsbehörde der Welt funktioniert. Durch die Missstände in der WHO wurde sie zur international bekannten Whistleblowerin. In ihrem Vortrag schildert sie, wie sie bei der WHO unterrichtete, dass im Falle einer Pandemie die Menschenrechte respektiert, keine Panik geschürt und auf keinen Fall ein Lockdown eingeführt werden sollte. Doch als bei Corona genau das Gegenteil eintrat, habe sie verstanden, dass da eine Diktatur in Vorbereitung sei. Hören Sie nun ihre spannenden Enthüllungen. [weiterlesen] 

+++

Die Macht um Acht (119) “Propaganda-Päckchen”

 

+++

Nachrichten AUF1 vom 23. Dezember 2022

 

+++

Vergleich zur Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten 

ARD bis ZDF - Deutschlandradio


DIE DRAMATISCHE FEHLENTWICKLUNG DES ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN RUNDFUNKS
 
Fragt Ihr Euch auch häufig, warum ARD und ZDF über politische Themen oft so einseitig, falsch oder gar nicht berichten? Die Antwort ist einfach:

ARD und ZDF sind nicht wirklich frei. Sie sind fest in der Hand der großen Parteien, die in ihren Aufsichtsgremien sitzen und von dort über die wichtigsten journalistischen Posten mitentscheiden. Im Grunde bieten ARD und ZDF als Propagandasender der großen Parteien „Staatsfernsehen“, üppig finanziert durch Zwangsgebühren der Bürger Deutschlands.
Dadurch liegt über allen öffentlich bedeutsamen Themen eine Art „politischer Filter“, wie Redakteure des NDR das genannt haben. De facto ist das „Zensur“, die nach Artikel 5 unseres Grundgesetzes ausdrücklich verboten ist. Sie führt zu Hofberichterstattung, Falschberichterstattung und Meinungsunterdrückung.
Das Bundesverfassungsgericht verlangt von den öffentlich-rechtlichen Sendern, dass sie „staatsfern“ sind und dass in ihrem Programm „alle gesellschaftlichen Strömungen und Meinungen zu Wort kommen“. Darüber kann man heute nur noch bitter lachen.
Es ist dringend an der Zeit, dass das Bundesverfassungsgericht endlich einmal die politische Praxis von ARD, ZDF und allen anderen öffentlich-rechtlichen Sendern unter die Lupe nimmt. Und den Einfluss der großen Parteien und die damit verbundenen anti-demokratiefeindlichen Mauscheleien beschneidet.



Donnerstag, 22. Dezember 2022

ARD bis ZDF Nachrichten - Ersatzsendung, vom 22.12.2022, für die Tagesschau, Tagesthemen, heute, heute - Journal Sendungen. "Aktuelles - Zeitgeschehen, regierungsunabhängig, ehrlich, realistisch - nachvollziehbar, zum Wohle der Allgemeinheit".

"Sumpf trockenlegen" – Orbán fordert Auflösung des Europäischen Parlaments

 

+++

#IchHabeMitgemacht ist keine #Menschenjagd, es dokumentiert eine - TEIL 9

 

+++

Rituelle Gewalt und Mind Control – Tabuthemen

 

+++

Beleuchtung unterschiedlicher Narrative im Ukraine-Konflikt | Von Wolfgang Effenberger

 

+++

Marcel Crok - Warum es keinen Klimanotstand gibt: Eine Analyse des IPCC- AR6-Berichts

 

+++

22. Dezember 2022 – Servus Nachrichten 19:20 SERVUS TV

 

+++

Nachrichten AUF1 vom 22. Dezember 2022

+++

Spotlight: Ralf T. Niemeyer zum Kapern der DDR-Revolution durch den Westen

 

+++

Vergleich zur Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten 

ARD bis ZDF - Deutschlandradio


DIE DRAMATISCHE FEHLENTWICKLUNG DES ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN RUNDFUNKS
 
Fragt Ihr Euch auch häufig, warum ARD und ZDF über politische Themen oft so einseitig, falsch oder gar nicht berichten? Die Antwort ist einfach:

ARD und ZDF sind nicht wirklich frei. Sie sind fest in der Hand der großen Parteien, die in ihren Aufsichtsgremien sitzen und von dort über die wichtigsten journalistischen Posten mitentscheiden. Im Grunde bieten ARD und ZDF als Propagandasender der großen Parteien „Staatsfernsehen“, üppig finanziert durch Zwangsgebühren der Bürger Deutschlands.
Dadurch liegt über allen öffentlich bedeutsamen Themen eine Art „politischer Filter“, wie Redakteure des NDR das genannt haben. De facto ist das „Zensur“, die nach Artikel 5 unseres Grundgesetzes ausdrücklich verboten ist. Sie führt zu Hofberichterstattung, Falschberichterstattung und Meinungsunterdrückung.
Das Bundesverfassungsgericht verlangt von den öffentlich-rechtlichen Sendern, dass sie „staatsfern“ sind und dass in ihrem Programm „alle gesellschaftlichen Strömungen und Meinungen zu Wort kommen“. Darüber kann man heute nur noch bitter lachen.
Es ist dringend an der Zeit, dass das Bundesverfassungsgericht endlich einmal die politische Praxis von ARD, ZDF und allen anderen öffentlich-rechtlichen Sendern unter die Lupe nimmt. Und den Einfluss der großen Parteien und die damit verbundenen anti-demokratiefeindlichen Mauscheleien beschneidet.



Mittwoch, 21. Dezember 2022

ARD bis ZDF Nachrichten - Ersatzsendung, vom 21.12.2022, für die Tagesschau, Tagesthemen, heute, heute - Journal Sendungen. "Aktuelles - Zeitgeschehen, regierungsunabhängig, ehrlich, realistisch - nachvollziehbar, zum Wohle der Allgemeinheit".

Das dümmste Buch aller Zeiten? Thomas Malthus` Theorie. Klimawissen - kurz&bündig

+++

Unglaublich: Du darfst dich nur noch 15 Minuten frei bewegen!

 

+++

Die Wurzel allen Übels | Von Thomas Fiedler

 

+++

21. Dezember 2022 – Servus Nachrichten 19:20 SERVUS TV

 

+++

Nachrichten AUF1 vom 21. Dezember 2022

 

+++

Ukraine-Kriegsausbruch – Verschwiegene Gründe

 
Am 12. Dezember fand in Wien eine Diskussion zum Thema „Krieg in der Ukraine“ statt. Österreichs ehemaliger Vizekanzler HC Strache war mit fünf Gästen am Podium, um gemeinsam über die Hintergründe für den Kriegsausbruch zu diskutieren. Kla.TV war live dabei und will durch die Wiedergabe dessen, was bei dieser Veranstaltung wirklich gesagt wurde, eine Grundlage für Friedensgespräche und Friedensbemühungen schaffen. [weiterlesen] 
 
+++

Vergleich zur Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten 

ARD bis ZDF - Deutschlandradio


DIE DRAMATISCHE FEHLENTWICKLUNG DES ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN RUNDFUNKS
 
Fragt Ihr Euch auch häufig, warum ARD und ZDF über politische Themen oft so einseitig, falsch oder gar nicht berichten? Die Antwort ist einfach:

ARD und ZDF sind nicht wirklich frei. Sie sind fest in der Hand der großen Parteien, die in ihren Aufsichtsgremien sitzen und von dort über die wichtigsten journalistischen Posten mitentscheiden. Im Grunde bieten ARD und ZDF als Propagandasender der großen Parteien „Staatsfernsehen“, üppig finanziert durch Zwangsgebühren der Bürger Deutschlands.
Dadurch liegt über allen öffentlich bedeutsamen Themen eine Art „politischer Filter“, wie Redakteure des NDR das genannt haben. De facto ist das „Zensur“, die nach Artikel 5 unseres Grundgesetzes ausdrücklich verboten ist. Sie führt zu Hofberichterstattung, Falschberichterstattung und Meinungsunterdrückung.
Das Bundesverfassungsgericht verlangt von den öffentlich-rechtlichen Sendern, dass sie „staatsfern“ sind und dass in ihrem Programm „alle gesellschaftlichen Strömungen und Meinungen zu Wort kommen“. Darüber kann man heute nur noch bitter lachen.
Es ist dringend an der Zeit, dass das Bundesverfassungsgericht endlich einmal die politische Praxis von ARD, ZDF und allen anderen öffentlich-rechtlichen Sendern unter die Lupe nimmt. Und den Einfluss der großen Parteien und die damit verbundenen anti-demokratiefeindlichen Mauscheleien beschneidet.



Empfehlung

Nachrichtenvergleich vom 24.05.2024, ARD bis ZDF unter Beobachtung: "Aktuelles - Zeitgeschehen, ehrlich, unzensiert, nachvollziehbar, ehrenamtlich - gemeinwohlorientiert: Zusammenfassung aus unabhängigen, freien Medien".

Glaube nichts ungeprüft, hinterfrage ALLES, ganz besonders, was bei ARD bis ZDF berichtet wird ⁉️ ➤ „Landesverräter“ rufen „Haltet den Dieb!...