Samstag, 10. Dezember 2022

ARD bis ZDF Nachrichten - Ersatzsendung, vom 10.12.2022, für die Tagesschau, Tagesthemen, heute, heute - Journal Sendungen. Vergleich zwischen den von den etablierten Parteien korrumpierten u.- vereinnahmten öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, und tatsächlicher - ehrlicher, realistischer, nachvollziehbarer Berichterstattung.

Das Manifesto von Olaf Scholz bestätigt Deutschlands hegemoniale Ambitionen

Der Bundeskanzler hat etwas veröffentlicht, das man als sein Manifest interpretieren kann, in dem er erklärt, warum Deutschland seinen früheren hegemonialen Status wiederherstellen muss. Die bloße Tatsache, dass dieses Manifest im Magazin des einflussreichen Council on Foreign Affairs veröffentlicht wurde, kann als stillschweigende Unterstützung für die hegemonialen Ambitionen Deutschlands betrachtet werden.

 

Quelle: Gettyimages.ru © Thomas Trutschel / Kontributor

Drohende "Regierungsumstürze" – wie jener, den seine Behörden in Deutschland am vergangenen Mittwoch angeblich vereitelt haben – könnten als Vorwand genommen werden, damit Deutschland die direkte Kontrolle über die Streitkräfte der mitteleuropäischen Länder übernehmen kann, um sie dabei zu unterstützen, "Recht und Ordnung" nachhaltig aufrechtzuerhalten. Angesichts der Tatsache, dass diese Streitkräfte bis zum Eintreten eines solchen Falles ihre Waffensysteme standardisiert haben könnten, wären sie perfekt interoperabel mit der Bundeswehr, insbesondere dann, wenn bis dahin bereits mehrere gemeinsame Übungen abgehalten wurden. 

Hier den gesamten Artikel lesen:

+++

„Wirtschaft AUF1“: Lastenausgleich und Enteignung - wenn der Staat zum Räuber wird

 
Der Great Reset sieht unter anderem vor, dass die Menschen nichts mehr besitzen sollen. Vorhandene Vermögen müssen dafür enteignet werden. Das Grundgesetz schützt die Deutschen nicht vor einer Vermögensabgabe, wie sie etwa 1952 durchgeführt wurde, und links-grüne Politiker fordern eine solche bereits lautstark. Denn die selbstverschuldeten finanziellen Katastrophen, die durch Corona- und Ukraine-Krise noch massiv verstärkt wurden, kann der Staat nur bewältigen, indem er immer stärker auf das Vermögen seiner Bürger zugreift. Im Gespräch mit Bernhard Riegler für die aktuelle Ausgabe von „Wirtschaft AUF1“ zeigt der Finanz- und Edelmetallexperte Thomas Bachheimer auf, dass es nicht unwahrscheinlich ist, dass eine Vermögensabgabe eingeführt wird. Das zeige schon die Geschichte. Aufgrund der explodierten Staatsverschuldungen sieht er Enteignungsgesetze europaweit auf die Bürger zukommen. „Wir kommen in ein Zeitalter vermehrter Unsicherheit“, so Bachheimer.+++

Berlin: "Wofür Impfungen nötig sind"! COVID-Pässe ein Vorbild für digitale ID – "Grundlage für alles"

Digitalisierung ist ein wichtiger Teil der politischen Agenda der Bundesregierung. Auf dem diesjährigen Digital-Gipfel am Donnerstag und Freitag in Berlin ging es um Daten und deren intelligente Nutzung.

Eine digitale Identität sei die Grundlage für alles, betont die estnische Premierministerin Kaja Kallas. Aufbauend auf den COVID-Zertifikaten, die funktioniert haben und heute noch funktionieren, können diese digitalen Identitäten weiterentwickelt werden.

Auch die Kriegsführung wird digitalisiert. Bundeskanzler Olaf Scholz erklärte, dass Deutschland gemeinsam mit Frankreich und Spanien an einem neuen Kampfflugzeugsystem arbeite. "Da gibt es einen wichtigen Aspekt, und der wird hauptsächlich in Deutschland entwickelt werden. Die Frage einer Cloud, die in der Lage ist, alle Aktivitäten verschiedener Waffen und Menschen im Kampf zu vereinen."

Mehr auf dieser Webseite:

+++

Erdoğan schießt gegen NATO-Verbündete: "Irrationale Russland-Politik" und "Finanzierung von Terrorismus"

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan wirft dem Westen eine "irrationale Politik gegenüber Russland" vor, wodurch der Konflikt nur weiter befeuert werde. In seiner Rede auf dem TRT World Forum 2022 in Istanbul am Freitag erklärte Erdoğan: "Der Gewinner des Krieges ist nicht der Verlierer des Friedens", und erklärt die Diplomatie zur Lösung des Krieges.

Gleichzeitig prangert er die Unterstützung terroristischer Organisationen durch die NATO an. "Grundsätzlich sind wir mit Ihnen einer Meinung, aber wie können Sie so viele Werkzeuge, Ausrüstungen, Waffen und Munition an terroristische Organisationen schicken? (Staatsterrorismus auch aus Deutschland!)

+++

Bei den Minsk-Verhandlungen ging es nur darum, Zeit zu gewinnen, um sich auf einen Krieg vorzubereiten!

+++

EU-Wirtschaft sackt immer weiter ab – Arbeitslosenquote ist siebenmal höher als in Russland

"Die Arbeitslosenquote ist einer der wichtigsten Indikatoren für den Zustand der Gesamtwirtschaft", sagte der russische Präsident Wladimir Putin und fügte hinzu, dass "die Arbeitslosenquote in der Europäischen Union siebenmal höher ist als bei uns" – in der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU).

Die Ära des US-Dollars sei vorbei, erklärte der Präsident Weißrusslands, Alexander Lukaschenko, der ebenfalls am Freitag an dem Treffen des Obersten Eurasischen Wirtschaftsrates in Bischkek, Kirgistan, teilgenommen hat.

Wächst vielleicht genau deshalb "das Konfliktpotenzial in der Welt"? Dieses sieht Putin als "eine direkte Folge der Versuche einiger westlicher Eliten, ihre politische, wirtschaftliche, finanzielle, militärische und ideologische Vorherrschaft mit allen Mitteln zu erhalten".

Mehr auf dieser Webseite: https://test.rtde.tech/

+++

10. Dezember 2022 – Servus Nachrichten 19:20 SERVUS.TV

 

+++

Vergleich zur Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten 

ARD bis ZDF - Deutschlandradio


DIE DRAMATISCHE FEHLENTWICKLUNG DES ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN RUNDFUNKS
 
Fragt Ihr Euch auch häufig, warum ARD und ZDF über politische Themen oft so einseitig, falsch oder gar nicht berichten? Die Antwort ist einfach:

ARD und ZDF sind nicht wirklich frei. Sie sind fest in der Hand der großen Parteien, die in ihren Aufsichtsgremien sitzen und von dort über die wichtigsten journalistischen Posten mitentscheiden. Im Grunde bieten ARD und ZDF als Propagandasender der großen Parteien „Staatsfernsehen“, üppig finanziert durch Zwangsgebühren der Bürger Deutschlands.
Dadurch liegt über allen öffentlich bedeutsamen Themen eine Art „politischer Filter“, wie Redakteure des NDR das genannt haben. De facto ist das „Zensur“, die nach Artikel 5 unseres Grundgesetzes ausdrücklich verboten ist. Sie führt zu Hofberichterstattung, Falschberichterstattung und Meinungsunterdrückung.
Das Bundesverfassungsgericht verlangt von den öffentlich-rechtlichen Sendern, dass sie „staatsfern“ sind und dass in ihrem Programm „alle gesellschaftlichen Strömungen und Meinungen zu Wort kommen“. Darüber kann man heute nur noch bitter lachen.
Es ist dringend an der Zeit, dass das Bundesverfassungsgericht endlich einmal die politische Praxis von ARD, ZDF und allen anderen öffentlich-rechtlichen Sendern unter die Lupe nimmt. Und den Einfluss der großen Parteien und die damit verbundenen anti-demokratiefeindlichen Mauscheleien beschneidet.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Empfehlung

Nachrichtenvergleich vom 27.02.2024, ARD bis ZDF unter Beobachtung: "Aktuelles - Zeitgeschehen, ehrlich, unzensiert, nachvollziehbar, ehrenamtlich - gemeinwohlorientiert: Zusammenfassung aus unabhängigen, freien Medien".

🔹  NEWS | 27. Februar 2024 - Die wichtigsten Meldungen vom Tage 🟩 Ehrlich 🟨 Echt 🟥 Wach   🔹  Nachrichten AUF1, vom 27. Februar 2024 ...