Dienstag, 27. Dezember 2022

ARD bis ZDF Nachrichten - Ersatzsendung, vom 27.12.2022, für die Tagesschau, Tagesthemen, heute, heute - Journal Sendungen. "Aktuelles - Zeitgeschehen, regierungsunabhängig, ehrlich, realistisch - nachvollziehbar, zum Wohle der Allgemeinheit".

Wann regieren WIR das Geld? vom Showdown der Systeme

 

Quelle: Es ist nur ein Tauschmittel - der Glaube daran, dass dieses Stück Silber oder jenes Stück Papier für einen Gegenwert steht. Schon lange aber haben sich in diese Übereinkunft mittels Treu und Glauben, Zuverlässigkeit und Lauterkeit Spieler involviert, die andere Interessen verfolgen. Der Jurist und Autor Milosz Matuschek glaubt, wir stehen vor einem Showdown der Systeme. Mit der Einführung von zentralisierter digitaler Währung drohe ein totales Kontrollsystem. Alles, was in den letzten zwei Jahren in Sachen Überwachung mittels Corona durchexerziert wurde, würde durch digitale Zentralbankwährungen in den Schatten gestellt. Doch der Bürger hätte mit Bitcoin alle Mittel der Selbstermächtigung in der Hand. Es sei ein Ringen zwischen Zentralbank-Kartell und vielen dezentralen Kräften. Hören Sie seinen Text: Wann regieren wir das Geld? - Showdown der Systeme.

Sprecher: Ulrich Allroggen
Link zum Text auf Matuschek's Blog Freischwebende Intelligenz: https://www.freischwebende-intelligenz.org/p/bitcoin-vs-zentralbankwaehrungen

#Bitcoin #Zentralbankgeld #Digitalwährung #Milosz Matuschek #Ulrich Allroggen #Radio München #Geld

+++

Frieden für Europa – Putin will den Krieg beenden

 

LION Media: Frieden für Europa – Putin will den Krieg beenden (27.12.2022)

📰 Seit Beginn der russischen Spezialoperation waren wir dem Frieden noch nie so nahe. Putin bot an Weihnachten Verhandlungen an, welchen Selenskyj nun tatsächlich zugestimmt hat. Könnte 2023 das Jahr des Friedens werden?

+++

Die Erdgasreserven der Türkei belaufen sich auf insgesamt 710 Milliarden Kubikmeter.

 

+++

Inflation und Energiekrise: Wirtschaftsexperte Prof. Dr. Schlevogt mit düsterer Wirtschaftsprognose für 2023

 

+++

++++++

Vergleich zur Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten 

ARD bis ZDF - Deutschlandradio


DIE DRAMATISCHE FEHLENTWICKLUNG DES ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN RUNDFUNKS
 
Fragt Ihr Euch auch häufig, warum ARD und ZDF über politische Themen oft so einseitig, falsch oder gar nicht berichten? Die Antwort ist einfach:

ARD und ZDF sind nicht wirklich frei. Sie sind fest in der Hand der großen Parteien, die in ihren Aufsichtsgremien sitzen und von dort über die wichtigsten journalistischen Posten mitentscheiden. Im Grunde bieten ARD und ZDF als Propagandasender der großen Parteien „Staatsfernsehen“, üppig finanziert durch Zwangsgebühren der Bürger Deutschlands.
Dadurch liegt über allen öffentlich bedeutsamen Themen eine Art „politischer Filter“, wie Redakteure des NDR das genannt haben. De facto ist das „Zensur“, die nach Artikel 5 unseres Grundgesetzes ausdrücklich verboten ist. Sie führt zu Hofberichterstattung, Falschberichterstattung und Meinungsunterdrückung.
Das Bundesverfassungsgericht verlangt von den öffentlich-rechtlichen Sendern, dass sie „staatsfern“ sind und dass in ihrem Programm „alle gesellschaftlichen Strömungen und Meinungen zu Wort kommen“. Darüber kann man heute nur noch bitter lachen.
Es ist dringend an der Zeit, dass das Bundesverfassungsgericht endlich einmal die politische Praxis von ARD, ZDF und allen anderen öffentlich-rechtlichen Sendern unter die Lupe nimmt. Und den Einfluss der großen Parteien und die damit verbundenen anti-demokratiefeindlichen Mauscheleien beschneidet.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Empfehlung

Nachrichtenvergleich vom 27.02.2024, ARD bis ZDF unter Beobachtung: "Aktuelles - Zeitgeschehen, ehrlich, unzensiert, nachvollziehbar, ehrenamtlich - gemeinwohlorientiert: Zusammenfassung aus unabhängigen, freien Medien".

🔹  NEWS | 27. Februar 2024 - Die wichtigsten Meldungen vom Tage 🟩 Ehrlich 🟨 Echt 🟥 Wach   🔹  Nachrichten AUF1, vom 27. Februar 2024 ...