Donnerstag, 12. Januar 2023

ARD bis ZDF Nachrichten - Ersatzsendung, vom 12.01.2023, für die Tagesschau, Tagesthemen, heute, heute - Journal Sendungen. "Aktuelles - Zeitgeschehen, regierungsunabhängig, ehrlich, realistisch - nachvollziehbar, zum Wohle der Allgemeinheit".

Studie zeigt Todesursache NR 1 seit 2021

+++

Eine Million gegen Milliardenprofiteure. Mobilmachung zum Strompreisboykott | Ralf Wurzbacher | NDS

 

+++

+++

Nachrichten AUF1 vom 12. Jänner 2023

 

+++

Exklusiv-Interview mit Dr. Meryl Nass von Children´s Health Defense: „Die Menschen müssen zu ihrer Kraft zurückfinden!"

 

Ein langsam voranschreitender Völkermord – so nennt Meryl Nass die Covid-Impfungen! Und sie weiß, wovon sie spricht: Als spezialisierte Internistin hat sie jahrzehntelange Erfahrung in der Behandlung von Opfern biologischer Kriegsführung und von Geschädigten z.B. der Anthrax-Impfung. Schon früh warnte sie vor den Covid-Spritzen und lässt sich nicht einmal durch den ungerechten Entzug ihrer Lizenz zum Schweigen bringen. Sehen Sie hier ein exklusives Interview mit Meryl Nass bei der Children’s Health Defense-Konferenz in Budapest. [weiterlesen] 

+++

NEWS UPDATE 12.01.23 -
SHOWAGENTEN TV

+++

12. Jänner 2023 – Servus am Abend SERVUS.TV

 

+++

Vergleich zur Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten 

ARD bis ZDF - Deutschlandradio


DIE DRAMATISCHE FEHLENTWICKLUNG DES ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN RUNDFUNKS
 
Fragt Ihr Euch auch häufig, warum ARD und ZDF über politische Themen oft so einseitig, falsch oder gar nicht berichten? Die Antwort ist einfach:

ARD und ZDF sind nicht wirklich frei. Sie sind fest in der Hand der großen Parteien, die in ihren Aufsichtsgremien sitzen und von dort über die wichtigsten journalistischen Posten mitentscheiden. Im Grunde bieten ARD und ZDF als Propagandasender der großen Parteien „Staatsfernsehen“, üppig finanziert durch Zwangsgebühren der Bürger Deutschlands.
Dadurch liegt über allen öffentlich bedeutsamen Themen eine Art „politischer Filter“, wie Redakteure des NDR das genannt haben. De facto ist das „Zensur“, die nach Artikel 5 unseres Grundgesetzes ausdrücklich verboten ist. Sie führt zu Hofberichterstattung, Falschberichterstattung und Meinungsunterdrückung.
Das Bundesverfassungsgericht verlangt von den öffentlich-rechtlichen Sendern, dass sie „staatsfern“ sind und dass in ihrem Programm „alle gesellschaftlichen Strömungen und Meinungen zu Wort kommen“. Darüber kann man heute nur noch bitter lachen.
Es ist dringend an der Zeit, dass das Bundesverfassungsgericht endlich einmal die politische Praxis von ARD, ZDF und allen anderen öffentlich-rechtlichen Sendern unter die Lupe nimmt. Und den Einfluss der großen Parteien und die damit verbundenen anti-demokratiefeindlichen Mauscheleien beschneidet.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Empfehlung

Nachrichtenvergleich vom 25.02.2024, ARD bis ZDF unter Beobachtung: "Aktuelles - Zeitgeschehen, ehrlich, unzensiert, nachvollziehbar, ehrenamtlich - gemeinwohlorientiert: Zusammenfassung aus unabhängigen, freien Medien".

🔹 Wenn ihr euch den Krieg nicht leisten könnt, müsst ihr in Frieden leben   🔹  NEWS | 25. Februar 2024 - Die wichtigsten Meldungen vom T...