Sonntag, 14. Januar 2024

Die wahren Ziele hinter der Agenda 2030 / Great Reset / NWO im Auftrag des WEF: Ein 17 Punkte Programm für die totale Weltherrschaft, die derzeit politisch verfolgt werden.

Im Jahr 1992 wurde das UNO-Programm “Agenda 21” von 182 Staaten verabschiedet. Dabei ging es vordergründig um “entwicklungs- und umweltpolitische Handlungsempfehlungen für das 21. Jahrhundert”. Im Jahr 2015 wurde dieses Programm weiter entwickelt und soll jetzt als “Agenda 2030” für alle Staaten der Erde verpflichtend sein – ohne dass in einer Demokratie die Bevölkerung sich jemals damit auseinandersetzen musste oder per Wahlen nach seiner Meinung dazu gefragt wurde. Es wird die Utopie einer perfekten Welt ohne Probleme verkündet und das klingt doch zu schön, um wahr zu sein – und das ist es auch! Die Menschen sollen durch diese schönen Worte geblendet werden. In Wahrheit verbirgt sich hinter dem UNO-Programm eine ganz andere Agenda, nämlich der Plan, eine totalitäre Herrschaft der Globalisten zu errichten!

 

Die UN-Generalversammlung verkündete eine globalistische Vision: “Wir sind entschlossen, die Menschheit von der Tyrannei der Armut und der Not zu befreien und unseren Planeten zu heilen und zu schützen. Wir sind entschlossen, die kühnen und transformativen Schritte zu unternehmen, die dringend notwendig sind, um die Welt auf den Pfad der Nachhaltigkeit und der Widerstandsfähigkeit zu bringen. Wir versprechen, auf dieser gemeinsamen Reise, die wir heute antreten, niemanden zurückzulassen.” Klingt etwas totalitär – und ist es auch, wie wir euch nachfolgend aufzeigen, denn wir haben das 17-Punkte-Programm analysiert. 

Was so schön nach “Rettung des Planeten” klingt, ist in Wahrheit der Deckmantel für den größten Raubzug in der bekannten Geschichte am Vermögen, an der Freiheit und an der Gesundheit, insbesondere an der Bevölkerung. Was die Menschheit sicher nicht brauchen kann, ist eine verlogene ‚Nachhaltigkeit‘ in einer Zukunft, die von einer Handvoll größenwahnsinniger Globalisten und ihren Komplizen in vielen Regierungen geplant und gestaltet wird – zu ihrer eigenen Bereicherung und Machtabsicherung und zum Schaden der Menschen. Sie tragen auch noch offen und stolz das Logo der Agenda 2030, was auf den Seiten der Regierung offiziell nachzulesen ist, findet ihr hier, BMZ - hier -  UN - hier: Nachfolgend 17 Punkte, die bisher in Deutschland tatsächlich politisch umgesetzt wurden  - Rumble: Ziel 1Ziel 2 - Ziel 3 - Ziel 4 - Ziel 5 - Ziel 6 - Ziel 7 - Ziel 8 - Ziel 9 - Ziel 10 - Ziel 11 - Ziel 12 - Ziel 13 - Ziel 14 - Ziel 15 - Ziel 16 - Ziel 17

17 Punkte - Odysee: Ziel 1Ziel 2 - Ziel 3 - Ziel 4 - Ziel 5 - Ziel 6 - Ziel 7 - Ziel 8 - Ziel 9 - Ziel 10 - Ziel 11 - Ziel 12 - Ziel 13 - Ziel 14 - Ziel 15 - Ziel 16 - Ziel 17.

 
“Unser Hauptproblem besteht darin dass wir es mit einem breit angelegten Angriff auf Freiheit, Demokratie und Rechtstaatlichkeit zu tun haben – und zwar in allen westlichen Demokratien” sagt Christine Anderson, EU-Abgeordnete. In folgendem Video spricht sie über die akute Gefahr einer undemokratischen WHO-Regierung, 15-Minuten-Städte und digitale Identität, Sozial-Proteste in Frankreich, dringenderes Problem als NATO-Mitgliedschaft, die Gleichschaltung aller westliche Demokratien, Umwandlung der europäischen Völker zur Verfügungsmasse Mensch und die anti-demokratisch EU-Institutionen und ihre Wegebnung für ein totalitäres System.



 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Empfehlung

Nachrichtenvergleich vom 27.02.2024, ARD bis ZDF unter Beobachtung: "Aktuelles - Zeitgeschehen, ehrlich, unzensiert, nachvollziehbar, ehrenamtlich - gemeinwohlorientiert: Zusammenfassung aus unabhängigen, freien Medien".

🔹  NEWS | 27. Februar 2024 - Die wichtigsten Meldungen vom Tage 🟩 Ehrlich 🟨 Echt 🟥 Wach   🔹  Nachrichten AUF1, vom 27. Februar 2024 ...