Montag, 24. Oktober 2022

ARD bis ZDF Nachrichten - Ersatzsendung, vom 24.10.2022 für die Tagesschau, Tagesthemen, heute, heute - Journal Sendungen. Vergleich zwischen den von den etablierten Parteien korrumpierten u.- vereinnahmten öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten und tatsächlicher, ehrlicher u.- nachvollziehbarer Berichterstattung.

+++

Provokation Kiews: Atomare Bedrohung

Russlands Verteidigungsminister Sergei Schoigu hat gestern Telefonate mit seinen Amtskollegen aus NATO-Ländern geführt, um sie vor einem möglichen Einsatz einer radioaktiven"schmutzigen Bombe" durch die ukrainische Seite zu warnen.

Außenminister Sergei Lawrow zufolge verfügt Russland über konkrete Informationen einer geplanten Operation unter falscher Flagge.

Mehr auf dieser Webseite: https://freeassange.rtde.live/

+++

Beziehungskrise: Paris und Berlin gespalten?

Es knirscht mächtig in den deutsch-französischen Beziehungen. Das Verhältnis ist laut Beobachtern so schlecht wie noch nie in der jüngeren Geschichte.

Davon zeugte auch der EU-Gipfel zur Energiekrise am Freitag.

Der große Befreiungsschlag gelang dort auch deshalb nicht, weil Berlin und Paris in wesentlichen Fragen über Kreuz liegen.

So fordert Frankreich die europaweite Einführung eines Preisdeckels für Gas, das zur Stromerzeugung genutzt wird, Deutschland lehnt das Vorhaben vehement ab.

 


Streit gibt es auch darüber, wie Energie-Hilfsmaßnahmen der EU finanziert werden sollen.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron betonte zwar das Interesse an guten Beziehungen zu Berlin, stieß aber zugleich eine Warnung aus.

Mehr auf unserer Webseite: https://freeassange.rtde.live/

+++

Nachrichten AUF1 vom 24. Oktober 2022 

Die wichtigsten Meldungen des Tages, die täglichen „Nachrichten AUF1“, präsentiert von Bernhard Riegler.

 

+ Nächste Corona-„Verschwörungstheorie“ bestätigt: Virus kam zu 99,9% aus Wuhan-Labor
+ Virologe DDr. Martin Haditsch: „Virus stammt auf jeden Fall aus einem Labor “
+ Wirtschaft: Muss Deutschland nun auch seine Verbindungen zu China kappen?
+ Deutschland: Die Parallelen zum Herbst 1989 – von Egon Krenz zu Olaf Scholz?
+ Neue Details zur Ahrtal-Katastrophe: Malu Dreyer muss unverzüglich zurücktreten
+ Dietrich Mateschitz verstorben: Trauer um eine patriotische Unternehmerpersönlichkeit
+ Österreich: AUF1-Exklusivreportage über die schockierenden Zustände an der Grenze
+ Die gute Nachricht: Poseidontempel in Griechenland entdeckt

+++

COVID-19: das kriminelle Verbrechen – von Heiko Schöning SENDEREIHE 1/9

 

An der Corona-Kundgebung in Winterthur vom 2. Oktober 2022 sprach der Arzt und Investigativjournalist Dr. Heiko Schöning über den Inhalt seines veröffentlichten Buches: „GAME OVER“. Darin wird detailgetreu aufgezeigt, dass es sich bei COVID-19 um ein weltweit geplantes Verbrechen handelt. Im folgenden Referat nennt Schöning die Täter beim Namen und zeigt die kriminellen Hintergründe auf. [weiterlesen]+++


 


Vergleich zur Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten 

ARD bis ZDF - Deutschlandradio


DIE DRAMATISCHE FEHLENTWICKLUNG DES ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN RUNDFUNKS
Fragt Ihr Euch auch häufig, warum ARD und ZDF über politische Themen oft so einseitig, falsch oder gar nicht berichten? Die Antwort ist einfach:

ARD und ZDF sind nicht wirklich frei. Sie sind fest in der Hand der großen Parteien, die in ihren Aufsichtsgremien sitzen und von dort über die wichtigsten journalistischen Posten mitentscheiden. Im Grunde bieten ARD und ZDF als Propagandasender der großen Parteien „Staatsfernsehen“, üppig finanziert durch Zwangsgebühren der Bürger Deutschlands.
Dadurch liegt über allen öffentlich bedeutsamen Themen eine Art „politischer Filter“, wie Redakteure des NDR das genannt haben. De facto ist das „Zensur“, die nach Artikel 5 unseres Grundgesetzes ausdrücklich verboten ist. Sie führt zu Hofberichterstattung, Falschberichterstattung und Meinungsunterdrückung.
Das Bundesverfassungsgericht verlangt von den öffentlich-rechtlichen Sendern, dass sie „staatsfern“ sind und dass in ihrem Programm „alle gesellschaftlichen Strömungen und Meinungen zu Wort kommen“. Darüber kann man heute nur noch bitter lachen.
Es ist dringend an der Zeit, dass das Bundesverfassungsgericht endlich einmal die politische Praxis von ARD, ZDF und allen anderen öffentlich-rechtlichen Sendern unter die Lupe nimmt. Und den Einfluss der großen Parteien und die damit verbundenen anti-demokratiefeindlichen Mauscheleien beschneidet.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Empfehlung

Nachrichtenvergleich vom 13.07.2024, ARD bis ZDF unter Beobachtung: "Aktuelles - Zeitgeschehen, ehrlich, unzensiert, nachvollziehbar, ehrenamtlich - gemeinwohlorientiert: Zusammenfassung aus unabhängigen, freien Medien".

Glaube nichts ungeprüft, was durch politisch abhängige Medien berichtet wird ➤ heute   ➤ heute Journal ➤ Tagesschau ➤ Tagesthemen ⁉️ _ ➤ D...