Montag, 10. Oktober 2022

In Moskau stellt man sich die Frage, warum Russland nicht in die Untersuchung einbezogen wird. Schließlich handelt es sich bei den Pipelines um ein deutsch-russisches Projekt. Russland wird nicht nur von der Untersuchung ausgeschlossen, auch zu deren Ergebnissen soll es keinen Zugang haben.

+++

Wehrtechnik Experte analysiert Drohnen-Bilder der Pipeline -Sprengung - Prof. Dr. Christian Rieck im Gespräch mit Thorsten Pörschmann - Oktober 2022

+++

Im Zusammenhang mit der Nord Stream-Sabotage wies ein Gazprom-Vertreter heute darauf hin, dass bei einer Inspektion der Nord Stream 1-Pipeline ein Sprengkörper aus NATO-Beständen gefunden wurde.

Die Erklärung erfolgt, nachdem die Nord Stream-Pipelines im vergangenen Monat durch einen vorsätzlichen Angriff schwer beschädigt wurden.

Die Untersuchung des Vorfalls wird von einem Team aus Dänemark, Schweden und Deutschland durchgeführt.

+++

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Empfehlung

Nachrichtenvergleich vom 02.03.2024, ARD bis ZDF unter Beobachtung: "Aktuelles - Zeitgeschehen, ehrlich, unzensiert, nachvollziehbar, ehrenamtlich - gemeinwohlorientiert: Zusammenfassung aus unabhängigen, freien Medien".

🔹 AUf 1 | Was jeder über die WHO wissen muss! 🔹  NEWS | 02. März 2024 - Die wichtigsten Meldungen vom Tage 🟩 Ehrlich 🟨 Echt 🟥 Wach ...