Sonntag, 20. November 2022

ARD bis ZDF Nachrichten - Ersatzsendung, vom 20.11.2022, für die Tagesschau, Tagesthemen, heute, heute - Journal Sendungen. Vergleich zwischen den von den etablierten Parteien korrumpierten u.- vereinnahmten öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, und tatsächlicher - ehrlicher, realistischer, nachvollziehbarer Berichterstattung.

Hohe Inflation und nun auch Warnung vor Stromausfällen im Winter: Wirtschaft am Abgrund

 

Deutschland galt lange Zeit als Europas wirtschaftlicher Motor. Doch damit könnte es vorbei sein. Infolge der EU-Sanktionen gegen Russland sind Gas- und Strompreise enorm gestiegen. Der Wirtschaftswissenschaftler Dr. Eike Hamer rechnet mit einer Abwanderung vieler Firmen ins Ausland.

Als wäre das alles noch nicht genug: Wegen der angespannten Lage bei der Energieversorgung wird es in den kommenden Monaten zu Stromausfällen kommen, die über das bisherige Maß hinausgehen. Dies teilte der Leiter des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, Ralph Tiesler, mit.

+++

"Nieder mit den USA" – Haitianer hissen die russische Flagge

Anlässlich des 219. Jahrestages der letzten Schlacht des haitianischen Unabhängigkeitskrieges, der Schlacht von Vertières, gingen am Freitag zahlreiche Haitianer in Port-au-Prince auf die Straße.

Sie forderten den Rücktritt von Premierminister Ariel Henry, welcher im Oktober um die Entsendung ausländischer Truppen gebeten hatte, damit diese bei der Bekämpfung von Banden und der Wiederherstellung der Versorgung mit Lebensmitteln, Treibstoff und Wasser helfen.

Die Demonstranten sehen jedoch genau darin die Ursache der Probleme: "Nieder mit den USA, sie haben Banden im Land geschaffen, wir bitten sie, Haiti leben zu lassen, weil wir ein unabhängiges Volk sind."

Mehr auf unserer Webseite: https://test.rtde.tech/

+++

"Zu einer Zeit, in der alle internationalen Organisationen von einer angeblichen nuklearen Bedrohung durch Russland sprechen, greifen ukrainische Kämpfer unbehelligt das größte Kernkraftwerk Europas an."

"Ansor Bisajew, Kommandeur der Spezialeinheit Achmat der Russischen Nationalgarde in der Tschetschenischen Republik, ließ mir Videoaufnahmen von einem weiteren Bombardement des Atomkraftwerks durch die ukrainischen Streitkräfte zukommen."

Kadyrow wies darauf hin, dass das AKW Saporoschje in letzter Zeit verstärkt in den Blickpunkt von Kernenergieexperten aller Art gerückt ist. Diese seien sich darüber einig, dass ein Unfall im Atomkraftwerk vor allem in Europa weitreichende Folgen hätte.

Mehr dazu in unserem Ticker: https://test.rtde.tech/international/131481-liveticker-ukraine-krieg-russlands-ex/

+++

Russland ermittelt zu mutmaßlicher Hinrichtung russischer Gefangener

Nach der mutmaßlichen Hinrichtung gefangener russischer Soldaten hat das russische Ermittlungskomitee ein Strafverfahren wegen Massenerschießung eröffnet. Zuvor waren entsprechende Videos in sozialen Medien aufgetaucht. Diese würden zeigen, wie Angehörige der ukrainischen Streitkräfte mindestens 11 unbewaffnete russische Soldaten erschießen, hieß es von dem Kommitee. 

+++

Bei G20 offiziell bestätigt | Wie Theorie zur Wahrheit wird!

Im heutigen Gespräch geht es um diese Themen:
Explosion in Polen - Was steckt dahinter?
Lügen der Medien
Hintergründe zum G20 Treffen
Wie kam Klaus Schwab zu diesem Einfluss?
Gruselige Forderungen für unsere Zukunft
Blackrock pleite?

+++

Vom Stress zur Wirbelsäulenfehlstellung und zur Krankheit

+++

Künstlich geschürte Aufmerksamkeit um Kinderrechte gründlich entlarvt

Mit Aktionstagen machen staatliche und überstaatliche Institutionen alljährlich mit Bannern, Fahnen und Transparenten in Schulen, Städten und Gemeinden auf Kinderrechte aufmerksam. Geht es dabei wirklich um Schutz und Fürsorge für Kinder oder eher um eine künstlich geschürte Aufmerksamkeit, die von anderen Interessen ablenken soll? [weiterlesen]

 +++

Vergleich zur Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten 

ARD bis ZDF - Deutschlandradio


DIE DRAMATISCHE FEHLENTWICKLUNG DES ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN RUNDFUNKS
 
Fragt Ihr Euch auch häufig, warum ARD und ZDF über politische Themen oft so einseitig, falsch oder gar nicht berichten? Die Antwort ist einfach:

ARD und ZDF sind nicht wirklich frei. Sie sind fest in der Hand der großen Parteien, die in ihren Aufsichtsgremien sitzen und von dort über die wichtigsten journalistischen Posten mitentscheiden. Im Grunde bieten ARD und ZDF als Propagandasender der großen Parteien „Staatsfernsehen“, üppig finanziert durch Zwangsgebühren der Bürger Deutschlands.
Dadurch liegt über allen öffentlich bedeutsamen Themen eine Art „politischer Filter“, wie Redakteure des NDR das genannt haben. De facto ist das „Zensur“, die nach Artikel 5 unseres Grundgesetzes ausdrücklich verboten ist. Sie führt zu Hofberichterstattung, Falschberichterstattung und Meinungsunterdrückung.
Das Bundesverfassungsgericht verlangt von den öffentlich-rechtlichen Sendern, dass sie „staatsfern“ sind und dass in ihrem Programm „alle gesellschaftlichen Strömungen und Meinungen zu Wort kommen“. Darüber kann man heute nur noch bitter lachen.
Es ist dringend an der Zeit, dass das Bundesverfassungsgericht endlich einmal die politische Praxis von ARD, ZDF und allen anderen öffentlich-rechtlichen Sendern unter die Lupe nimmt. Und den Einfluss der großen Parteien und die damit verbundenen anti-demokratiefeindlichen Mauscheleien beschneidet.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Empfehlung

Nachrichtenvergleich vom 25.02.2024, ARD bis ZDF unter Beobachtung: "Aktuelles - Zeitgeschehen, ehrlich, unzensiert, nachvollziehbar, ehrenamtlich - gemeinwohlorientiert: Zusammenfassung aus unabhängigen, freien Medien".

🔹 Wenn ihr euch den Krieg nicht leisten könnt, müsst ihr in Frieden leben   🔹  NEWS | 25. Februar 2024 - Die wichtigsten Meldungen vom T...