Dienstag, 8. November 2022

ARD bis ZDF Nachrichten - Ersatzsendung, vom 08.11.2022, für die Tagesschau, Tagesthemen, heute, heute - Journal Sendungen. Vergleich zwischen den von den etablierten Parteien korrumpierten u.- vereinnahmten öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, und tatsächlicher - ehrlicher, realistischer, nachvollziehbarer Berichterstattung.

+++

Nachrichten AUF1 vom 8. November 2022

U. a. a.: Corona-Impffolgen: 56 Tote in Sachsen, hunderte benötigten Behandlung im Krankenhaus

+++

Strom-Wahnsinn: Das (noch) ungestrafte Verbrechen

Blackout-Angst wegen Strommangel und gleichzeitig Subventionierung von E-Mobilität durch den Staat – ergibt das Sinn? Erfahren Sie zudem, welche ungelösten Probleme die E-Mobilität mit sich bringt. [weiterlesen]
 

+++

"Deindustrialisierung in einem Ausmaß, das alles verändern wird" – Tom Wellbrock zur Lage in Deutschland

RT DE hat mit dem Journalisten und Blogger Tom Wellbrock über die Konsequenzen des Krieges in der Ukraine für Deutschland sowie den Einfluss der USA auf Deutschland gesprochen. Wellbrocks Einschätzung der aktuellen Lage in und für Deutschland ist alles andere als rosig.

"Hier werden Existenzen zerstört, Insolvenzwellen ausgelöst, Lebenswerke zerstört. Depressionen, Suizide – ich weiß nicht, was noch alles kommt, aber es wird ein ganz, ganz übles Ende nehmen und die Bundesregierung ignoriert die Interessen, die Bedürfnisse und auch den Bedarf der Bevölkerung auf ganzer Linie in einem erschreckenden Ausmaß."

+++

#IchHabeMitgemacht ist keine #Menschenjagd, es dokumentiert eine - TEIL 4

BITTE REGELmäßig teilen, um gegen das VERGESSEN vorzugehen!

(Dieser Beitrag enthält 𝐊𝐄𝐈𝐍𝐄 med. Informationen)
Weitere Infos auf Twitter unter:

#Ichhabemitgemacht
#Wirhabenmitgemacht
#Wirhabenausgegrenzt

Freie Bürger lassen sich nichts gefallen. Die Entgleisungen der Politiker während der *orona-Maßnahmen-Krise werden auf ich-habe-mitgemacht.de dokumentiert.

Quelle Video:

+++

Das große Spiel: Elon Musk und Twitter - Ernst Wolff [ Aktueller Kommentar 08.11.22]

Quelle Video:  Ernst Wolff  @ernst.wolff

+++

Medial ignoriert: 152 zu 5, krachende Abstimmungsniederlage von USA&Israel bei UN-Generalversammlung

 
 
84 Prozent aller anwesenden UN-Mitgliedsstaaten haben für eine Resolution gegen die Verbreitung von Kernwaffen im Nahen Osten gestimmt, in welcher Israel aufgefordert wurde, seine Atomwaffen, die es völkerrechtswidrig besitzt, abzuschaffen sowie seine Nuklearanlagen unter die Aufsicht der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) zu stellen. Dagegen stimmten lediglich Israel, seine Schutzmacht USA, Kanada sowie die über Assoziierungsverträge außenpolitisch an Washington gekoppelten Inselstaaten Mikronesien und Palau. Deutschland enthielt sich als eines von wenigen UN-Ländern. Neben dem Abstimmungsverhalten ist auch bezeichnend, wie diese bedeutende Abstimmung im Ersten Ausschuss der UN-Generalsversammlung von deutschen „Leitmedien“ aufgegriffen wurde: Nämlich gar nicht. Von Florian Warweg.
[…] NachDenkSeiten – Die kritische Website
Artikel zum Nachlesen: https://www.nachdenkseiten.de/?p=89944 
 
 
+++

 


Vergleich zur Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten 

ARD bis ZDF - Deutschlandradio


DIE DRAMATISCHE FEHLENTWICKLUNG DES ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN RUNDFUNKS
 
Fragt Ihr Euch auch häufig, warum ARD und ZDF über politische Themen oft so einseitig, falsch oder gar nicht berichten? Die Antwort ist einfach:

ARD und ZDF sind nicht wirklich frei. Sie sind fest in der Hand der großen Parteien, die in ihren Aufsichtsgremien sitzen und von dort über die wichtigsten journalistischen Posten mitentscheiden. Im Grunde bieten ARD und ZDF als Propagandasender der großen Parteien „Staatsfernsehen“, üppig finanziert durch Zwangsgebühren der Bürger Deutschlands.
Dadurch liegt über allen öffentlich bedeutsamen Themen eine Art „politischer Filter“, wie Redakteure des NDR das genannt haben. De facto ist das „Zensur“, die nach Artikel 5 unseres Grundgesetzes ausdrücklich verboten ist. Sie führt zu Hofberichterstattung, Falschberichterstattung und Meinungsunterdrückung.
Das Bundesverfassungsgericht verlangt von den öffentlich-rechtlichen Sendern, dass sie „staatsfern“ sind und dass in ihrem Programm „alle gesellschaftlichen Strömungen und Meinungen zu Wort kommen“. Darüber kann man heute nur noch bitter lachen.
Es ist dringend an der Zeit, dass das Bundesverfassungsgericht endlich einmal die politische Praxis von ARD, ZDF und allen anderen öffentlich-rechtlichen Sendern unter die Lupe nimmt. Und den Einfluss der großen Parteien und die damit verbundenen anti-demokratiefeindlichen Mauscheleien beschneidet.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Empfehlung

Nachrichtenvergleich vom 25.02.2024, ARD bis ZDF unter Beobachtung: "Aktuelles - Zeitgeschehen, ehrlich, unzensiert, nachvollziehbar, ehrenamtlich - gemeinwohlorientiert: Zusammenfassung aus unabhängigen, freien Medien".

🔹 Wenn ihr euch den Krieg nicht leisten könnt, müsst ihr in Frieden leben   🔹  NEWS | 25. Februar 2024 - Die wichtigsten Meldungen vom T...